Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Das Schicksal scheint sie zusammengeführt haben: Rund um das Nekeren Verlies und seine drei verhängnisvollen Schlüssel scharen sich der Hauptmann der Elfen Sullivan und Audra, der Prinz und die Hexe sowie der Sohn des Verräters. Können sie die drei Schlüssel an sich bringen, um das Schlimmste zu verhindern?

Band 2 Prinzenfluch nimmt an Fahrt auf. Man begleitet Sullivan und Audra, die sich auf die Suche nach einem der Schlüssel begeben. Denn nur wenn alle drei Schlüssel in ihren Händen sind, kann der Drache gerettet werden. Dabei brennt die Luft zwischen den beiden und beide fühlen sich zum jeweils anderen hingezogen.

Faye wiederum erfährt die wahre Identität des Elfenprinzen Tyric und fühlt sich grausam verraten. Waren alle Gefühle, die sie für ihn empfunden hat, eine Lüge? Und hat er ihr ebenfalls nur etwas vorgespielt? Tyric muss nun beweisen, was ihm wirklich an Faye liegt und dass er nicht der verwöhnte Prinzensohn ist.

Auch der Königssohn, der die Verfolgung von Faye aufgenommen hatte, muss sich einem Verrat stellen. Diese bittere Wahrheit verändert alles für ihn, ebenso die besondere Verbindung, die entsteht. Diese hat mich tief berührt, das hat die Autorin wirklich wahnsinnig schön beschrieben.

Die Handlung ist generell sehr actiongeladen und die drei Handlungsstränge sind gut miteinander verwoben, kreuzen sich das ein oder andere Mal und ergänzen sich. Sowas mag ich generell sehr gerne, wenn die Handlung miteinander verflochten ist.

Ein toller actiongeladener zweiter Band. Die Handlungsstränge der drei Paare verflechten sich immer wieder und treiben die Handlung voran. Die Bösewichte und ihre Gedankengänge steht ebenfalls mehr im Mittelpunkt und bildet einen guten Gegenpart.

Band 1: Enchanted Elfenspiel