Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Jamine Greene ist einen strikten Tagesablauf gewöhnt. Ihr Tagesablauf ist von Training, Ballett und Gesangsstunden geprägt. Doch tief in ihr tobt ein Sturm, den sie niemandem zeigt.
Elliott hat es sehr schwer in der Schule. Er ist ein absoluter Außenseiter und gerät regelmäßig an die „coolen“ Jungs, die ihm das Leben zur Hölle machen. Nur Jamine ist nett zu ihm und in ihm erwacht Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Doch ihre Freundschaft wird misstrauisch betrachtet und eines Tages für immer zerstört…

Jamine ist eine junge Frau, deren Alltag sehr von ihrer ehrgeizigen Mutter bestimmt wird. Sie will aus der jungen Frau einen Popstar machen und ich fand es erschreckend, wie egal ihr dabei die Gefühle und Gedanken ihrer Tochter sind. Jamine leidet, doch sie möchte ihre Mutter auch um jeden Preis stolz machen.

Elliott ist ein magerer Nerd, der versucht jeden Tag in der Schule zu überleben. Seine Schultage sind die Hölle und Jamine ist entsetzt, als sie neu an die Schule kommt. Sie mag Elliott sehr und freundet sich mit ihm an.

Allein schon dieser erste Teil der Geschichte ist mir sehr zu Herzen gegangen. Sowohl Jamine als auch Elliott haben mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen und beide haben es verdammt schwer im Leben. Allein wie kalt und emotional grausam Jamines Mutter ist, ist kaum in Worte zu fassen. Doch zusammen sind Jamine und Elliott wunderschön und diese tiefe Nähe hat mich sehr berührt.

Es gibt einen Zeitsprung und Jamine und Elliott treffen sich wieder, nachdem einige Jahre vergangen sind. Die Dämonen der beiden sind eher noch gewachsen und erneut hat mich die Autorin immer wieder zu Tränen gerührt mit der Dynamik, die zwischen Jamine und Elliott herrscht.

Aber auch die Nebencharaktere sind voller Leben, wie z.B. Katie, Elliotts große Schwester, die ihren kleinen Bruder verteidigt oder T.J., ein begnadeter Musiker und enger Freund von Elliott. Besonders herzlich empfand ich Ray, den Stiefvater von Jamine, der sie bedingungslos liebt und zeigt, dass Familie nicht unbedingt blutsverwandt sein muss.

Warmherzige wunderschöne Geschichte zwischen zwei Menschen, die hart kämpfen mussten in ihrem Leben und fast daran zerbrochen sind. Zusammen sind sie voller Musik und Leben, doch können sie diese Liebe überhaupt zulassen? Taschentuchalarm!

4,5 Sterne