Rezensionsexemplar, daher als Werbung zu kennzeichnen

Rezensionsexemplar, daher als Werbung gekennzeichnet

Annie hatte einen schweren Autounfall und kehrt nun nach Monaten zurück in ihre Heimat Green Valley. Sie muss nun wieder komplett auf die Beine kommen. Cole Jacobs ist ein erfolgreicher Schauspieler. Nach einem Eklat sucht er ebenfalls die Ruhe in der Kleinstadt Green Valley. Das Schicksal führt die beiden zusammen, denn ausgerechnet sie zusammen sollen sich um das Weihnachtstheaterstück kümmern und schon bald fliegen die Fetzen….

Annie ist froh, wieder in ihre Heimat zurückkehren zu können. Sie liebt Green Valley über alles und möchte so schnell wie möglich wieder als Automechanikerin arbeiten. Als sie Cole trifft, erkennt sie diesen nicht und liefert sich ein ziemlich heftiges Wortgefecht mit ihm. Das war definitiv ein amüsanter Start für das erste Kennenlernen der beiden!

Cole wiederum hat sich einen ziemlichen Skandal geleistet und versucht nun erstmal in Green Valley zur Ruhe zu kommen und sein Leben und seine Karriere neu zu sortieren.

Fast unmerklich laufen sich Cole und Annie immer wieder über den Weg und lernen sich so besser kennen. Dabei rumst es häufiger gewaltig zwischen den beiden und das ist ziemlich unterhaltsam. Dennoch blieb Annie etwas blass. Und das hat sich auch auf die Liebesgeschichte ausgewirkt. Der Funke ist bei mir leider nicht ganz rübergesprungen und ich konnte nicht ganz nachvollziehen, wann und warum sie sich ineinander verlieben.

Das Setting rund um Green Valley fand ich wieder toll. Auch die anderen Green Valley Bewohner*innen waren mir wieder sehr sympathisch und liebenswert.

Ich liebe die Green Valley Reihe sehr und mag das Setting weiterhin wahnsinnig gerne. Annies und Coles Liebesgeschichte empfand ich als etwas schwächer und fand Annie als Person auch etwas blass.