Perfect Mistake
Hier gehts zur Luebbe Detailseite; Copyright Bild: Luebbe

Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Adele kehrt in ihre Heimatstadt zurück, um bei der Hochzeit ihres Vaters dabei zu sein. Diese Rückkehr ist mit viel Schmerz und guten sowie schlechten Erinnerungen verbunden, denn vor sieben Jahren machte Adele einen folgenschweren Fehler. Nun muss sie dem Mann gegenüber treten, der ihr damals alles bedeutet hat. Doch ist ihre Liebe zu Pete wirklich erloschen?

Die Geschichte wird abwechselnd auf zwei Zeitebenen erzählt, einmal jetzt und einmal vor sieben Jahren. Man erlebt Adele als 16-18-Jährige, die ihre Sommerferien bei ihrem Vater verbringt, der eine Baufirma leitet und nicht viel Zeit für seine Tochter hat. So ist es Pete, der ebenfalls in der Firma arbeitet, der viel mit Adele unternimmt. Adele nimmt schon damals kein Blatt vor den Mund.

Nun ist sie Mitte 20 und immer noch nicht richtig über ihre erste große Liebe hinweg. Sonst ist sie jedoch eine gestandene Frau. Man erfährt auch viel über das Verhältnis zu ihrem Vater und besonders mochte ich Shanti, die neue Frau an seiner Seite. Sie ist sehr herzlich und schließt Adele sofort ins Herz.

Die Liebesgeschichte hat mir recht gut gefallen, aber an einigen Punkten hatte ich auch etwas Probleme. Ist es z.B. so ungewöhnlich, dass eine junge Frau anfängt für jemanden zu schwärmen, mit dem sie sehr viel Zeit verbringt? Pete fehlt doch sehr das Einfühlungsvermögen, um sich in Adele hinein versetzen zu können.

Das Hörbuch wird gut vorgetragen und ich konnte gut in die Geschichte eintauchen. Die Sprecherin hat eine weiche und warme Stimme, die für mich gut mit Adele in Verbindung gebracht werden kann.

Ich bin ein großer Kylie Scott Fan und auch Perfect Mistake war eine recht schöne Geschichte. Leider kommt für mich die Story nicht ganz an die anderen Bücher der Autorin heran. Die Hörbuchsprecherin hat die Geschichte schön vorgetragen.