Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Ellis Leben zerbricht von dem einen auf den anderen Moment: Ihr Verlobter betrügt sie mit einer anderen! Völlig kopflos flieht Ellis vor diesem demütigenden Moment und landet dank einer Autopanne auf der Ranch von Sam. Der Cowboy und Pferdezüchter bangt um seine Farm und hat eigentlich ganz andere Sorgen als die hübsche junge Frau, die sein Herz berührt. Doch langsam kommen sich die beiden näher…

Elli steht kurz vor ihrer Hochzeit und möchte ihren Verlobten überraschen. Diese Situation verwandelt sich in einen Albtraum, als sie ihn in flagranti erwischt. Elli ist sonst sehr selbstbewusst und fröhlich, doch diese Situation wirft sie aus der Bahn.

Sam liebt das Leben auf der Ranch, doch ein Investor bedroht die Lebensgrundlage von ihm und seinem Bruder. Sam ist fest entschlossen, das zu verhindern. Sam ist ein Mann der Tat und weiß, was er will. Das gilt sowohl für die Rettung der Farm als auch für Elli.

Josh ist der jüngere Bruder von Sam und leidenschaftlicher Rodeoreiter. Er ist ein fröhlicher Charaktere, beobachtet aber mit Sorge die Verbitterung seines Bruders.

Ich fand das Setting auf der Farm und in der Kleinstadt wirklich schön und ich konnte verstehen, dass Elli sich dort sofort wohlfühlt. Zwischen ihr und Sam knistert es, doch Elli ist verwirrt und weiß nicht, wie sie sich die Zukunft vorstellt. Auch Sams Vergangenheit hält ebenfalls noch die ein oder andere unangenehme Überraschung bereit.

Wild Creek Love war ein schönes Wohlfühlbuch. Ellis Leben wird innerhalb kürzester Zeit völlig auf den Kopf gestellt und sie muss sich entscheiden, mit wem an ihrer Seite sie sich ihre Zukunft vorstellt.