Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Vianne ist eine Hexe. Als sie am Dämonenfieber erkrankt, scheint alles verloren und sie muss ihre große Liebe Ezra Tocqueville verlassen. Als sie nach drei Jahren zurückkehrt, steht die Welt an einem Scheideweg: Der jahrhundertelange Dämonenpakt steht kurz davor, für immer zu zerbrechen und Ezra muss ungewöhnliche Bündnisse eingehen, um zu überleben. Ihre Liebe scheint für immer verloren…

Vianne liebt Ezra von ganzem Herzen, umso schwerer fällt es ihr, ihn zu verlassen. Nun sind drei Jahre vergangen und Viannes Leben hat sich völlig verändert. Im Auftrag der magischen Kongregation kehrt sie zurück in ihren Heimatort, um mehr über Ezras Pläne zu erfahren.

Die magische Barriere zur Dämonenwelt steht kurz davor, zerstört zu werden. Gerade diese Bedrohung macht die Lage so brisant, in der sich Vianne und ihre beiden Schwestern befinden. Niemand scheint genau zu wissen, was die Dämonen für die Paktverlängerung fordern und Geheimnisse und Ränke werden geschmiedet.

Zwischen Ezra und Vianne brennt hingegen die Luft, sobald sich die beiden begegnen. Doch Ezra hat schon immer die Pflicht über alles andere gestellt und Vianne möchte nicht an zweiter Stelle stehen. Zwischen den beiden ist es ein spannendes Auf und Ab, was mich total gefangen genommen hat.

Besonders amüsant fand ich einen der Dämonen, der zu einem von Ezras Vertrauten wird. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, flirtet was das Zeug hält und hat mich oft zum Schmunzeln gebracht.

Großartiger Auftakt der Trilogie. Vianne kämpft für ihre Liebe und gegen die Dämonen und beweist dabei viel Mut. Das Ende des ersten Bandes ist ein großer Cliffhanger, haltet lieber Band 2 schon bereit!