Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Summer Price liebt Musik. Mit ihrem absoluten Gehör kann sie jegliche Misstöne sofort heraushören und möchte gerne im New York-Orchestra spielen. Als ihr Zwillingsbruder Xander ihre Hilfe braucht, sagt sie eher widerwillig zu. Als aufsteigender DJ muss er DEN Song produzieren, um beim Beat it up-Festival richtig durchzustarten und zu gewinnen und dafür benötigt er Summers Hilfe. Dabei trifft Summer auch auf Xanders größten Konkurrent, Gabriel Blazon…

Summers Leben gehört der Musik. Entweder sie spielt selbst Klavier oder sie komponiert. Ihr bester Freund Ethan ist dabei immer an ihrer Seite, doch scheint er nun tiefere Gefühle für sie zu entwickeln. Zu ihrer Mutter hat sie schon immer ein eher unterkühltes Verhältnis.

Als sie ihren Zwillingsbruder Xander, einen erfolgreichen DJ, beim Komponieren unterstützt, trifft sie auch auf Gabriel Blazon, Xanders ärgsten Konkurrenten. Dieser scheint nichts wirklich ernst zu nehmen und datet viele Frauen. Dennoch ist sie von Gabriels klarer Stimme fasziniert.

Summers absolutes Gehör kommt mit einer Überempfindlichkeit gegen laute Geräusche daher, die es ihr schwer macht, ein normales Leben zu führen. Trotzdem möchte sie ausbrechen und begleitet daher Xander beim Beat it up-Festival, welches durch mehrere größere Städte tourt. Da beginnt für sie ein großes Abenteuer und ich war fasziniert, wie sehr sich Summer verändert und offener und lebenslustiger wird.

Die Musik spielt hier immer wieder eine wichtige Rolle, was mir gut gefallen hat. Der ganze Roman strahlt auch einfach Lebensfreude aus, was ich sehr mochte.

Summer ist eine tolle Protagonistin, die durch das Beat it up-Festival aus ihrem Kokon ausbricht. Sie lernt neue Freunde kennen und wird von silbergrauen Augen verfolgt, die ihr nicht mehr aus dem Kopf gehen. Ob und wie es ein Happy End gibt, einfach selbst lesen.

4,5 Sterne