Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Im Jahr 2044 herrschen in San Francisco Unruhen zwischen Menschen und Elben. Luz hat das Glück, das ihre Eltern sehr wohlhabend sind und ihr Vater Sicherheitschef der Elbensicherheitsbehörde. Als ihr Date sie ausgerechnet in einen Underground Club führt, lernt sie dort Darel kennen und gerät mitten in eine Razzia. Damit verändert sich Luz ganzes Leben. Plötzlich wird sie zur Gejagten und weiß nicht, wem sie noch vertrauen kann.

Luz ist eine intelligente junge Frau. Sie sieht die Ungerechtigkeiten, die zwischen Menschen und Elben herrschen, dennoch lebt sie selbst sehr wohlhabend. Der Abend in einem Underground-Club mit darauffolgender Razzia ändert ihr ganzes Leben.

Die Autorin hat hier eine spannende Story geschaffen, die sich rasant und oft sehr überraschend entwickelt. Dabei hat mir Luz sehr imponiert. Sie nimmt ihr neues Schicksal an und wird zur Kämpferin, die sich nicht unterkriegen lässt.

Darel ist ebenfalls ein sehr spannender Charakter. Er ist nicht der, der er vorgibt zu sein und verfolgt seine ganz eigenen Pläne. Dabei ist er bereit, einiges zu opfern und Gewalt anzuwenden. Sein Verhältnis zu Luz ist eher zweischneidig, ich fand aber auch hier die Entwicklung sehr spannend.

Die Geschichte hat mich häufig überrascht und mit der Ungleichbehandlung von Elfen und Menschen spricht die Autorin hier sehr aktuelle Themen an, die sie in ihre Geschichte integriert hat.

Die Geschichte entwickelt sich sehr rasant und bietet einen tollen Spannungsbogen. Die aktuellen Themen, die die Autorin hier einbaut, fand ich super und die Charaktere ebenfalls sehr überzeugend.

4,5 Sterne