Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

ACHTUNG SPOILER zu den Vorgängerbänden

Sarai ist die Muse der Albträume und sie ist tot. Nur der Wille ihrer Schwester hält sie am Leben und diese sinnt auf Rache. Lazlo hat seine unglaublichen Kräfte entdeckt und das Schicksal von Weep liegt nun in seinen Händen….Doch kann er Sarai retten und die Bewohner von Weep schützen?

Sarai ist tot und sie ist es doch nicht. Sie ist nun ein Geist und der Wille ihrer Schwester entscheidet, ob sie lebt oder stirbt. Sarai ist für mich diejenige, die am Besten die Bewohner von Weep kennt. Deswegen kämpft sie auch für die Bewohner von Weep und sucht verzweifelt einen Ausweg.

Lazlo ist erstaunt über seine neuen Kräfte. Doch Verzweiflung dominiert, denn er hat Sarai tot in seinen Armen gehalten. Er ist glücklich, dass sie als Geist noch bei ihm ist, doch wie soll er Sarai und Weep retten?

Toll fand ich, dass auch die anderen Götterkinder zur Wort kamen. Sparrow z.B. oder auch Feral lernt man besser kennen und auch sie entwickeln mehr Mut sich Minya und ihren Plänen in den Weg zu stellen.

Zudem bekommt man Einblicke über die Mesarthim und wie die Göttin der Geheimnisse Teil der Mesarthim geworden ist.

Es geht spannend weiter und Lazlo und Sarai stehen vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Wie können sie selbst überleben und dennoch die Stadt Weep und ihre Bewohner schützen?

4 Sterne Bewertung