Hier geht es zur Buchdetail-Seite von Piper

Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut “die-medienanstalten” Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Rory Forseti ist Spartanerin und damit eine hervorragende Kämpferin. Als Mitglied des Teams Midgard hat sie sich dem Kampf gegen die Schnitter verschrieben. Der Diebstahl eines mythologischen Artefakts ist ihr neuester Fall. Doch die Schnitter waren nicht vor Ort und das Artefakt scheint spurlos verschwunden zu sein. Rory und ihre Freunde beginnen zu ermitteln und Rory gerät in große Gefahr…

Rory ist inzwischen angekommen und hat mit dem Team Midgard Freunde gefunden. Als Auserwählte der Göttin kämpft sie gegen die Schnitter und trainiert hart. Ich mag sie immer noch sehr gerne: Sie ist loyal und kämpft mit aller Kraft gegen die Schnitter und allen voran Corvington.

Der neueste Hinweis führt das Team zum Idun-Anwesen. Dort werden allerhand magische Artefakte ausgestellt und es gibt Hinweise, dass eines der Artefakte gestohlen werden soll. Rory und ihre Freunde fangen an zu ermitteln und geraten mitten in einen Kampf.

Ich fand das neueste Zusammentreffen zwischen Team Midgard und den Schnittern wieder sehr spannend und voller überraschender Wendungen. Es gibt viel Action und viele Kämpfe. Rory muss sich wieder Corvington stellen, ihrem größten Feind und Anführer der Schnitter. Er hat ein unheimlich großes Interesse an Rory und möchte sie immer noch mit aller Kraft in einen Schnitter verwandeln.

Auch die zarte Romanze zwischen Ian und Rory schwingt in der Geschichte mit. Doch Ian scheint sich ausgerechnet für Rorys Erzfeindin zu interessieren, was Rory verständlicherweise sehr unglücklich macht.

Ein sehr spannender zweiter Band mit vielen überraschenden Wendungen. Rory muss wieder an ihre Grenzen gehen und sich ihrer größten Angst stellen, nämlich der Angst, gegen ihren Willen in einen Schnitter verwandelt werden.

4 Sterne Bewertung

Hier geht es zu Band 1: Bitterfrost