Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Rayne ist die Tochter des Königs. Sie lernt kämpfen und ist geschult im Umgang mit ihrer Magie. Als ein Angriff ihre Mutter ins Koma fallen lässt, ist Rayne entschlossen, ein Heilmittel zu finden. Doch sie gerät selbst ins Fadenkreuz und kann nur knapp fliehen. Ausgerechnet der düstere Bruder ihres Verlobten, Skandar, rettet ihr das Leben.

Rayne ist die Tochter des Königs, hat einen älteren Bruder, der auch der Thronfolger ist und einen Zwillingsbruder. Genau wie ihre Mutter trägt sie den Magiefunken in sich und kann damit Magie wirken. Sie ist selbstbewusst und setzt sich über die Konventionen hinweg und lernt z.B. kämpfen.

Mir hat die Welt, die die Autorin geschaffen hat, gut gefallen. In einem schlimmen Krieg hat Rissa, Raynes Mutter, zusammen mit ihrem Mann die dunklen Magier besiegt. Diese haben ihre magische Energie der Natur und anderen Lebewesen gewaltsam entrissen. Nun ist die Magie wieder ein natürlicher Teil einer eher altertümlichen Welt. Eine alte Prophezeiung sorgt nun dafür, dass die Dunkelheit in die Welt zurückkehrt.

Die Charaktere sind sehr sympathisch. Ich mochte z.B. Bär, den starken Kämpfer, der Rayne das Kämpfen beibringt und ihr treu zur Seite steht. Auch Skandar mag ich sehr. Er muss mit der Schuld leben, seinen älteren Bruder getötet zu haben. Damit wurde er zum Geächteten und wurde verbannt. Er ist wahnsinnig einsam.

Die Geschichte von Rayne ist ein richtiges Abenteuer. Die Autorin sorgt für überraschende Wendungen und Rayne muss sich mehr als einmal gegen verschiedene Gegner behaupten. Teilweise ist Skandar ihr Reisegefährte, teilweise trennen sich auch ihre Wege.

Ich finde es schade, dass die Geschichte nicht mehr Aufmerksamkeit bekommen hat. Die Geschichte ist wirklich sehr spannend und hat mir sehr gut gefallen!

Sympathische Charaktere und eine tolle magische Abenteuergeschichte haben mich begeistert! Ich kann Rayne sehr empfehlen.

4,5 Sterne