Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Ein Upgrade in die erste Klasse versüßt Sophie Darling den Tag…bis sie ihren ruppigen Nachbarn kennen lernt, der so gar nicht begeistert von einem Sitznachbarn ist. Sophie nimmt es mit Humor und verwickelt den attraktiven Mann in das ein oder andere Wortgefecht. Blöd nur, dass sie neben ihrem potenziellen Boss sitzt ohne etwas zu ahnen…

Sophie ist Fotografin und Social Media Profi und mag ihren Job inzwischen. Früher war sie als Paparazza unterwegs, doch in die Privatsphäre anderer einzudringen, fand sie immer schwierig. Sie ist ein richtiger Sonnenschein und ich mochte sie von Anfang an sehr.

Gabriel, von fast allen Scottie genannt, ist der Manager von Kill John. Er gilt als eiskalt und perfektionistisch, trotzdem sind die Jungs seine Familie und er würde alles für sie tun. Von seiner überraschenden Sitznachbarin im Flugzeug hält er erstmal so gar nichts, auch wenn sie ihn ordentlich auf die Schippe nimmt und ihm sogar ein Lächeln entlockt.

Ich fand diese ersten Kapitel im Flugzeug zum Schießen. Die beiden liefern sich heftige Wortgefechte und ich musste mehr als einmal heftig schmunzeln.

Die weitere Liebesgeschichte hat mir ebenfalls gut gefallen. Obwohl die beiden wie Feuer und Wasser sind, schaut Sophie hinter Gabriels Fassade und erblickt eine andere Seite von ihm. Er weiß wiederum gar nicht, wie er eine normale Beziehung führen soll, was dann natürlich einiges an Konfliktpotenzial bildet.

Amüsante, unterhaltsame Liebesgeschichte. Ich liebe Sophie mit ihrer fröhlichen Art und dem frechen Spruch auf den Lippen, von Gabriel liebevoll „Plappermäulchen“ genannt. Gabriel wird wiederum „Sonnenschein“ von ihr genannt, was schon ein Witz an sich ist wegen seiner mürrischen Art 🙂

4,5 Sterne