Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Eric Collins ist Barkeeper und Teilhaber einer Bar. Er hat viele Affären und nimmt sein Leben nicht allzu ernst. Das ändert sich, als die junge Jean Antal neben ihm einzieht.

Jean ist hochschwanger und startet ohne ihre Familie und Freunde in ein neues Leben. Eric ist klar, dass er auf keinen Fall etwas Festes möchte, aber er unterstützt Jean, wo er kann und das bringt Erics Entschluss ins Wanken…

Eric ist in den Zwanzigern und liebt es als Barkeeper zu arbeiten. Mit zwei Freunden zusammen gehört ihm die Bar. Von einer festen Freundin hält er eher wenig und genießt sein Leben mit wechselnden One-Night-Stands.

Jean ist hochschwanger und braucht einen Neuanfang. Sie zieht direkt in Erics Nachbarschaft und Eric und sie werden langsam Freunde. Was ich wirklich faszinierend fand, war der langsame, aber stetige Wandel, den Eric durchmacht. Er fängt an, über sein Leben nachzudenken und übernimmt mehr und mehr Verantwortung.

Dabei spielen Jean und ihre kleine Tochter eine entscheidende Rolle. Eric verliebt sich sofort in das süße Baby und hilft Jean, wo er nur kann. Dabei kämpft er immer wieder mit seinen aufsteigenden Gefühlen für Jean, die er unterdrückt. Das Leben als junge alleinstehende Mutter ist schwer und ich fand, dass das die Autorin sehr glaubhaft dargestellt hat.

Die Geschichte ist wirklich süß und lässt sich gut lesen. Ich mochte die Charaktere, neben Eric und Jean, gibt es u.a. noch Nele, die ebenfalls Mitbetreiberin der Bar ist, und Erics Wandel eher kritisch gegenüber steht.

Erics eher lockeres Leben erfährt eine ziemliche Wendung als er die schwangere Jean kennenlernt. Eine süße Geschichte über einen jungen Mann, der erkennt, was wirklich im Leben zählt.