Hier geht es zum carlsen Verlag

Rezensionsexemplar, daher als Werbung zu kennzeichnen

Rezensionsexemplar, daher als Werbung zu kennzeichnen

Rezensionsexemplar, daher als Werbung zu kennzeichnen

Durch eine Verschiebung der Magie landet die Hexe Enju statt in ihrem wohlverdienten Bett in einem zwielichtigen Viertel von Lapislazuli. Und sie entdeckt einen großen Saal voller Leichen. Genau dort wird sie ertappt und zur Hauptschuldigen ernannt. Sie hat nun nur einige Tage Zeit, um den wahren Schuldigen zu finden und ihre Unschuld zu beweisen. Dafür muss sie ausgerechnet mit dem attraktiven Anführer der Beasts zusammenarbeiten, der ihr alle ihre Geheimnisse entlocken will…

Enju arbeitet als Barkeeperin in einer Bar und schlägt sich ganz gut durch Leben. Niemand ahnt, dass sie eine sehr mächtige Hexe innerhalb ihres Kovens ist. Als sie des Mordes verdächtigt wird, muss sie anfangen den Schuldigen zu ermitteln und stolpert von einer brenzligen Situation in die nächste.

Ich mochte Enju sehr. Sie sagt, was sie denkt und tritt damit anderen auch mal gehörig auf die Füße. Manchmal handelt sie unüberlegt und ist so schon oft in Schwierigkeiten gelandet. Sie kämpft sich daraus aber meistens den Weg wieder frei.

Zwischen ihr und dem Anführer der Beasts fliegen ebenfalls ziemlich die Funken, doch die beiden trauen sich nicht so ganz über den Weg. Das fand ich ziemlich amüsant und gut gemacht. Als sie dem eigentlichen Mörder immer näher kommen, wird es nochmal sehr spannend und brenzelig.

Tolle Urban Fantasy mit einer starken Protagonistin. Sehr actionreich und absolute Leseempfehlung.