Rezensionsexemplar, daher als Werbung zu kennzeichnen

Rezensionsexemplar, daher als Werbung gekennzeichnet

Alexis ist im Gefängnis gelandet. Sie hat das MI20 verraten, um ihre kleine Schwester zu retten. Die Lage im Gefängnis spitzt sich jedoch schnell zu, als eine neue Spielerin das Gefängnis betritt, die ebenfalls psychische Kräfte besitzt. Auch außerhalb des Gefängnisses kämpft Dean noch mit Alexis Verrat, aber auch mit den Numbers, die entflohen sind. Ein tödliches Katz und Maus Spiel beginnt…

Alexis konnte ihre kleine Schwester Cassie zwar retten, doch diese kämpft weiterhin um ihr Leben. Währenddessen sitzt Alexis im Gefängnis und ihre Lage scheint aussichtslos. Das ändert sich erst, als eine neue Insassin im Gefängnis auftaucht und ein besonderes Interesse an Alexis entwickelt.

Parallel begleitet man Dean und seine Freunde im MI20. Sie müssen Alexis Verrat erst noch verkraften und möchten die Numbers zur Strecke bringen, denen das illegale Serum verabreicht wurde.

Die Handlung ist sehr actionreich und durch die zwei unterschiedlichen Handlungsstränge kommt zusätzliche Spannung auf. Zart besaitet sollte man jedoch nicht sein, denn es gibt durchaus auch einige brutale Szenen. Romantisch wird es eher weniger, denn Dean und Alexis agieren fast durchgehend getrennt voneinander, das fand ich schade.

Ein spannender zweiter Teil, bei dem die Spannung durchgehend hoch gehalten wird. Es wird stellenweise auch recht brutal, daher sollte man nicht zu zart besaitet sein.