Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Charlie Hastings ist das einzige Mädchen des Baseballteams und eine der wichtigsten Spielerinnen. Als ihr Schwarm mit einem anderen Mädchen zum Abschlussball gehen will, ist sie am Boden zerstört und beschließt ihr Leben umzukrempeln. Jace, ihr Teamkapitän, will ihr helfen und bringt ihr Herz ganz schön zum Stolpern…

Charlie ist 18 und steht kurz vor ihrem Abschluss. Ihre drei besten Freunde sind ihre Mannschaftskameraden, mit denen sie schon immer durch Dick und Dünn geht. Charlie ist eher introvertiert und wurde von ihrem Vater aufgezogen. Als ihr Schwarm sie bitter enttäuscht, beschließt sie, dass sich etwas ändern muss.

Ich fand Charlie super. Sie ist wahnsinnig fleißig, trainiert hart und weiß sich durchzusetzen. Nur was es heißt, ein Mädchen zu sein, weiß sie nicht. Ihr bester Freund Eric erkennt seine Freundin plötzlich gar nicht mehr wieder. Er kann nicht verstehen, warum sie plötzlich mit neuen Freundinnen unterwegs ist und sich für „Mädchensachen“ interessiert.

Die Geschichte ist wirklich süß. Charlie und Jace verbringen mehr Zeit zusammen und sind absolut süß. Zwischen ihnen entwickeln sich zarte Gefühle. Dabei begleitet man Charlie auf ihrem Weg, sich selbst zu entdecken. Ob sie alles unter einen Hut bringen, Baseball und ihre Teamkameraden und auch ihre weibliche Seite., das erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest 😉

Eine super schöne, sehr zarte Liebesgeschichte, die mir unheimlich gut gefallen hat. Es hat Spaß gemacht, Charlie auf ihrem Weg zu ihrem Selbst zu begleiten.