Das ist ein Lesexemplar und damit als Werbung zu kennzeichnen.

Franziska ist wahnsinnig aufgeregt, denn sie hat sich getraut und wird ein Jahr in New Orleans verbringen. Dort will sie nochmal ein großes Abenteuer erleben bevor sie einen sicheren Bürojob antritt. Die laute und ungewöhnliche Stadt zieht Franziska in ihren Bann und dazu passt, dass sie den Musiker Lincoln kennen lernt. Er lebt in den Tag hinein und denkt nicht über morgen nach und eröffnet Franziska so einen ganz neuen Blick auf ihre Zukunft…

Franziska ist die Vernünftige in ihrer Familie. Seit ihr Vater die Familie verlassen hat, prägt das Streben nach Sicherheit ihre Lebensplanung. Dass sie so etwas Verrücktes tut, wie ein Jahr nach Amerika zu gehen, ist schon mehr als ungewöhnlich.

Und man kann mitfühlen, wie Franziska aufblüht. Sie verliebt sich in New Orleans und seine kreative Ader. Auch Hugo, den älteren Mann, dem sie Gesellschaft leisten soll, trägt dazu bei, dass sie die Welt mit anderen Augen sieht. Er liebt es barfuss im Garten unterwegs zu sein und hat ein besonderes Faible für Musik.

Interessant wird es, als sie Lincoln kennen lernt. Er ist Musiker mit Leib und Seele und lebt in den Tag hinein. Er hat vor Kurzem seine Schwester verloren und vermisst sie immer noch jeden Tag. Franziska ist die erste Frau, die ihm eine Art innere Ruhe schenkt und ihm andere Sichtweisen eröffnet. Dennoch hat er ein Geheimnis und ist sich unsicher, ob das die aufkommende Beziehung nicht zerstören würde.

Ich war noch nie in New Orleans, aber jetzt habe ich sofort Lust, hinzufahren 🙂 Die Autorin lässt die Stadt vor dem inneren Auge lebendig werden und man kann toll nachfühlen, wie sich Franziska in diese Stadt und auch in Lincoln verliebt.