Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Laire lebt mit ihrer kranken Mutter im Dorf und kommt gerade so über die Runden. Als ihr Verlobter verflucht wird, ist sie fest entschlossen, ihn aus dem Reich der Dämonen zurückzuholen. Sie begibt sich auf eine gefährliche Reise, auf der Wünsche tödlich sein können und mindestens einer ihrer Gefährten seine eigenen Pläne verfolgt…

Laire ist eine sehr starke Persönlichkeit. Erzogen als Tochter des Fürsten ist sie in Ungnade gefallen und lebt nun unter ärmlichen Verhältnissen mit ihrer Mutter im Dorf. Sie wünscht sich für diese ein besseres Leben.

Laire ist sehr loyal gegenüber ihren Freunden und als ihr Verlobter verflucht wird, ist sie fest entschlossen ihn zu retten und zwar um jeden Preis.

Alaric kämpft für die Freiheit seiner Zwillingsschwester. Schon viele Jahre erledigt er die grausame Arbeit seines Schuldherrn und steht nun kurz davor, das letzte Schuldholz zu brechen und seine Schwester zu befreien. Doch sein letzter Auftrag führt in ausgerechnet wieder zu Laire, der einzigen Person, bei der er für einige Wochen so etwas wie Glück und Liebe gespürt hat.

Die Reise ins geheimnisvolle Reich der Dämonen ist sehr gefährlich und abenteuerlich und die vier Gefährt*innen müssen sich einigen Gefahren stellen. Der Lord der Schatten selbst scheint ein besonderes Interesse an Laire zu haben und verfolgt seine eigenen Ziele.

Sowohl die Protagonist*innen als auch das Setting haben mir gut gefallen. Ich habe mit ihnen mitgekämpft und mitgefiebert. Das vorläufige Finale hat mich erstmal zufrieden zurück gelassen, auch wenn es einen Cliffhanger gibt.

Jennifer Benkau entführt die Leser in das Reich der Dämonen, in denen Wünsche und Flüche besondere Kräfte haben. Laire ist eine mutige und loyale Protagonistin und die Konstellation mit Alaric fand ich sehr spannend und gut gelungen. Mir persönlich hat One true queen noch besser gefallen.