Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Die 17-Jährige November wird ohne Vorwarnung von ihrem Vater in ein Internat geschickt. Die Academy Absconditi ist jedoch mehr als geheimnisvoll. Die Akademie wird von dem Geheimbund der Strategia geleitet und Informationen über die eigene Familie dürfen auf keinen Fall Preis gegeben werden. Als einer ihrer Mitschüler ermordet wird, fällt der Verdacht ausgerechnet auf November und sie beginnt zu begreifen, dass sie selbst den Mörder finden muss, wenn sie überleben will…

November ist bei ihrem Vater und ihrer Tante aufgewachsen. Sie kennt jeden in ihrem Heimatort und findet schnell neue Freunde und ist ein sehr offener Mensch. Gerade das kann ihr an ihrem neuen Internat zum Verhängnis werden, denn hier gewinnt der-/diejenige, der am besten Geheimnisse bewahren und gegen andere ausspielen kann.

November fällt die Eingewöhnung schwer. Plötzlich hat sie Fächer wie Strategie, Gifte oder Schwertkampf und steht vor einem Rätsel: Wer ist sie eigentlich wirklich und was hat ihr ihr Vater alles verschwiegen? Dieser Part war sehr geschickt aufgebaut. Man startet mit dem gleichen Wissensstand wie November und merkt sehr schnell, dass an dieser Schule wirklich vieles ganz anders ist. Man rätselt mit und drückt November die Daumen, dass sie sich bewähren kann, denn Fehler können schnell tödlich enden.

November findet heraus, dass es verschiedene Familienzweige gibt, die die Geschicke der Welt lenken…und dass diese auch teilweise gegeneinander integrieren. November steckt mittendrin, obwohl ihr sehr viel notwendiges Wissen fehlt. Zum Glück findet sie in Layla, ihrer Mitbewohnerin und Ash, deren Bruder, auch vorsichtige Verbündete. Denn der Rest der Schule scheint klar nicht auf ihrer Seite zu stehen.

Von der Grundidee gibt es auf jeden Fall Parallelen zu Night School, dennoch geht es hier von Anfang an zu Sache und niemand ist wirklich sicher. Das erste Band ist vorläufig in sich abgeschlossen und ich freue mich schon auf Teil 2!

Eine Gruppe von Familien, die die Geschicke der Welt lenkt und November, die sich plötzlich in einem strategisch-tödlichen Spiel wiederfindet…Killing November ist wirklich Spannung pur. Ich kann es allen Night School Fans ans Herz legen und allen, die Spannung und eine gut durchdachte Story lieben!