Das ist ein Lesexemplar und damit als Werbung zu kennzeichnen.

Liv und ihr bester Freund Finn leben auf der abgeschiedenen Insel Hawaiki. Die beiden träumen davon, die Insel zu verlassen, doch damit sind sie ziemlich alleine und damit Außenseiter. Bis die Insel selbst sie zu sich ruft und Liv und Finn Unglaubliches erfahren: Ihr Schicksal ist eng mit dem der Sterne verknüpft. Dieses Schicksal eröffnet ihnen völlig neue Möglichkeiten, aber bringt sie auch in tödliche Gefahr.

Liv und Finn leben auf der abgelegenen Insel Hawaiki. Dort scheint die Zeit stehen geblieben zu sein und Liv sehnt sich so sehr nach einem Aufbruch in ein neues Leben. Doch niemand verlässt die Insel jemals.

Dieser Beginn war anfangs sehr faszinierend, denn man entdeckt dieses etwas veraltete Leben, wo es kaum Strom, uralte Autos und auch sonst nur das Nötigste gibt. Niemand scheint eine besondere Sehnsucht nach der Fremde zu spüren außer Liv und Flinn.

Nach der anfänglichen Faszination zog sich der Anfang leider ziemlich. Man erfährt erstmal sehr viel über die Sterne und wie sie das Schicksal lenken. Erst ab dem zweiten Drittel nimmt die Geschichte wieder Fahrt auf und die Handlung verlagert sich von der Insel weg. Man entdeckt mit Liv und Finn eine komplett neue Welt. Ich bin sehr froh, dass ich durchgehalten habe, denn die weitere Geschichte hat es auf jeden Fall wett gemacht.

Es gibt auch erwachende Gefühle und eine spannende Suche, die Finn und Liv in große Gefahr bringt. Das Ende ist leider sehr offen, so dass man auf Band 2 warten muss, um zu erfahren, wie es weiter geht.

Nach einem etwas zählen Anfang nimmt die Geschichte viel Fahrt auf. Die Geschichte rund um die Sterne ist sehr detailliert aufgebaut. Liv und Finn müssen sich auf eine gefährliche Suche begeben, um zu überleben.