Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Die Fairchild Academy veranstaltet ihren Halloween Ball und es soll gefeiert werden. Als die Schülerin Sarah Matthews auf der Tanzfläche zusammenbricht, ist der Skandal perfekt. Doch war es ein Unfall oder Mord? Die Polizei übernimmt die Ermittlungen und nimmt Sarahs Umfeld genauer unter die Lupe. Viele scheinen ein Motiv gehabt zu haben, sei es Chase, der Freund oder Brooke, Sarahs beste Freundin…

Ích habe mich auf ein spannendes Jugendbuch gefreut und genau das habe ich mit Secret Game auch bekommen! Am Anfang lernt man Sarah kennen und erkennt schnell: Diese Frau ist sehr unsympathisch und oberflächlich. Ihr ist der Schein nach außen am Wichtigsten und sie schreckt auch nicht vor Intrigen zurück, um zu bekommen, was sie will. Schnell wird auch klar, dass Chase zwar noch offiziell ihr Freund ist, dass es aber zwischen den beiden kriselt.

Sehr sympathisch fand ich Brooke, die beste Freundin von Sarah. Sie steht immer etwas in Sarahs Schatten, fängt aber immer mehr an, hinter die Fassade ihrer besten Freundin zu schauen und sich zu fragen, was sie möchte.

Ein weiterer Charakter ist der Schwimmer Jem. Er ist der beste Freund von Chase und möchte ein Stipendium ergattern. Leider hat er eine Verletzung, die ihn immer mehr behindert. Devin wiederum gehört auch zur Clique und war Sarahs Stiefbruder. Er gerät ebenfalls unter Verdacht, etwas mit Sarahs Tod zu tun zu haben.

Am Anfang musste ich mich etwas sortieren, weil man doch recht viele Charaktere kennen lernt, aber man ist recht schnell drin und weiß, wer wer ist.

Stefanie Hasse führt noch weitere Charaktere der Clique ein, die ich spannend fand und man fiebert natürlich mit, wer der Täter gewesen sein könnte. Dabei lässt sich die Autorin kaum in die Karten schauen und schafft es geschickt, dass sich Sympathien verschieben und Verdachtsmomente den Leser wieder umschwenken lassen.

Eine spannende Geschichte mit einer Mischung aus Thriller und dezenter Lovestory. Mich hat Secret Games gut unterhalten und ich habe mit gefiebert und mit geraten.

4,5 Sterne