Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Gia springt eigentlich nur für ihre Freundin als Barkeeperin ein und sieht sich plötzlich mit dem grummeligen Chef Rush konfrontiert, der ihr Herz sofort höher schlagen lässt. Dieser ist ein Bad Boy wie er im Buche steht und er lässt sich auf keinen Fall auf etwas Ernstes ein. Gia schaut jedoch ziemlich schnell hinter seine Fassade und auch sie scheint Rush unter die Haut zu gehen…

Gia möchte sich eigentlich voll auf ihr Buch konzentrieren, doch die Kreativität lässt auf sich warten. Da kommt ihr ein Job als Empfangsdame in einem Restaurant gerade recht. Vor allem wenn ihr Boss ziemlich sexy ist, wenn auch ziemlich grummelig.

Rush weiß, was es heißt, hart zu arbeiten. Dass ihm nun einige Häuser in den Hamptons gehört und ein schickes Restaurant hat er seinem Großvater zu verdanken. Gia geht Rush von Anfang an unter die Haut, aber eine feste Beziehung kann er sich nicht vorstellen.

Der Schreibstil hat mir wieder besonders gut gefallen. Er ist locker leicht und man taucht von Anfang an in die Geschichte ein. Die Plänkeleien zwischen Gia und Rush sind super unterhaltsam und garantieren witzige Unterhaltung. Trotzdem merkt man, dass die beiden sich gegenseitig unter die Haut gehen.

Vor allem Rush tut sich mit seinen unerwarteten Gefühlen für Gia schwer, denn er lässt es lieber locker angehen und möchte eigentlich nichts Ernstes. Für ihn bedeutet es eine wahnsinnige Überwindung sich Gia zu öffnen.

Eine schöne Liebesgeschichte, die rundum gut unterhält. Gia und Rush liefern sich witzige Wortgefechte, trotzdem kommen die Gefühle nicht zu kurz.

4,5 Sterne