Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Viel Zeit ist ins Land gegangen seitdem die Götter der Jahreszeiten auf der Erde lebten. Welcher der Götter wann wiedergeboren wird, ist ungewiss. Evan Birkenbaum hat nicht so viel mit den Göttern am Hut. Er weiß nur, dass er auf seinen Traummann wartet. Auf einem Schulausflug stößt er mit Mikael zusammen und ist sich sicher, dass er den jungen Mann näher kennen lernen will…

Ich habe Sols und Yannis Geschichte geliebt, sie ist eine meiner Lieblingsgeschichten aus dem Jahreszeitenuniversum! Nun erzählt die Autorin die Geschichte der beiden nochmal auf neue Art und Weise.

Evan Birkenbaum weiß schon seit Jahren, dass er auf Jungs steht. Doch seinen Traumprinzen hat er noch nicht gefunden, auch wenn er immer mal wieder vage Träume von ihm hat. Er kabbelt sich gerne mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder und verbringt seine Zeit am Liebsten mit seinem besten Freund. Dadurch, dass er schwul ist, ist er lustigerweise ein richtiger Mädchenmagnet. 🙂

Mikael hat Schreckliches durchmachen müssen und lebt nun im Waisenhaus. Die Menschen trauen im nicht und machen einen großen Bogen um ihn. Dadurch ist Mikael wahnsinnig einsam und ich hätte ihn am Liebsten in den Arm genommen!

Die Geschichte der beiden ist wunderschön und doch voller Hindernisse. Es gibt immer wieder Parallelen zu Sols und Yannis Geschichte, was ich ebenfalls toll fand.

Ich finde es immer wieder schön, in die Geschichte der Jahreszeiten einzutauchen und auch dieses Band ist wieder wunderbar. Ich mag die Welt rund um die Göttin und ihre vier Söhne, welche die Autorin kreiert, ich mag es auch aber auch, dass die Göttin und ihre Söhne nicht unfehlbar und allmächtig sind.

Eine Hommage an Sols und Yannis Geschichte und trotzdem eine völlig eigenständige Geschichte. Ich habe es geliebt, erneut in die Welt der Jahreszeiten einzutauchen!

4,5 Sterne