Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Theo wusste von Anfang an, dass Kacey die Eine für ihn ist. Doch wie könnte er diesem Wunsch nachgehen, wenn Kacey und sein Bruder so offensichtlich zusammengehören?

Kacey gehört für Theo an Jonahs Seite, denn dieser hat jedes Glück verdient, was er bekommen kann. Als Jonah geht, ist Theos Trauer unermesslich, selbst wenn Jonah ihm vor seinem Tod ein Versprechen abgenommen hat: „Liebe sie und kümmere dich um sie.“

Kaceys und Jonahs Geschichte war herzzereißend schön und ich war mir unschlüssig, wie die Autorin diese wundervolle, aber auch schmerzhafte Geschichte in Band 2 fortführen will.

Die Autorin nimmt den Leser auch hier mit auf eine mehrteilige Reise. Zu Beginn steht der Schmerz über Jonahs Verlust. Theo und seine Eltern fallen in ein tiefes Loch und Theo versucht dabei, für alle der starke Fels zu sein. Kacey hingegen stürzt völlig ab und zieht überstürzt nach New Orleans. Sie ertrinkt ihre Trauer im Alkohol und es ist für sie schlimmer als zu den Zeiten von Rapid Confession, wo ihr Leben schon fast nur aus Alkohol bestanden hat.

Der zweite Teil besteht aus Akzeptanz und Verarbeitung der Trauer. Theo und Kacey versuchen, trotz des sehr schmerzlichen Verlustes, nach vorne zu blicken. Sie verbringen viel Zeit zusammen, um sich gegenseitig Halt zu geben. Kacey fängt an, mit ihrer Musik etwas Geld zu verdienen. Theo möchte immer noch einen Tattooladen eröffnen und studiert dafür zuerst BWL. Dennoch ist es für ihn schwierig, denn sein Vater akzeptiert seinen Wunsch nach einem eigenen Laden nicht und seine Mutter kämpft mit ihrer Trauer.

Der letzte Teil dreht sich um Kaceys und Theos Liebe. Ich hatte Bedenken, dass dadurch Kaceys und Jonahs Liebesgeschichte geschmälert wird, fand aber, dass das gar nicht der Fall war! Sie müssen gegen einige Widerstände kämpfen, denn nicht jeder versteht und akzeptiert ihre Liebe. Das Ende fand ich schön und auch hier musste ich das ein oder andere Tränchen rauslassen.

Ich war erst unschlüssig, ob ich Band 2 lesen soll, denn Kaceys und Jonahs Geschichte in „Tausend Augenblicke“ war für mich wunderschön und perfekt. Doch die Autorin hat es auch in Band 2 geschafft mich auf eine schmerzhaft schöne Reise mit zu nehmen und so lege ich auch Band 2 glücklich aus der Hand!

4,5 Sterne