Kostenfreies Leseexemplar – Werbung

Rachel Kim hat einen großen Traum: Sie möchte ein K-Pop Star werden. Dafür trainiert sie jeden Tag hart, denn das Leben eines Trainees bei DB Entertainment besteht aus Gesangs-, Tanz- und Medientraining. Man muss immer perfekt sein!

Als Rachel den DB Superstar Jason Lee persönlich kennenlernt, sieht sie ihre Chance für einen großen Durchbruch. Da schadet es auch nicht, dass Jason unglaublich attraktiv und sympathisch ist. Doch Dating ist strengstens verboten und Rachel muss sich entscheiden, was sie alles bereit ist, für ihren großen Traum zu opfern…

Rachel ist in New York aufgewachsen. Erst als ihre Großmutter starb zog die ganze Familie zurück nach Seoul. Hier ist Rachel ihrem Traum, K-Pop Star zu werden, einen entscheidenden Schritt näher, denn sie liebt die Musik von ganzem Herzen. Doch der Traum hat für ihre Familie auch ihre Schattenseiten: Ihre Eltern müssen sehr hart arbeiten, um in Seoul Fuß zu fassen und das erhöht den Druck auf Rachel enorm. Und ihre jüngere Schwester hat es schwer, neue Freunde zu finden.

Rachel, die halb Koreanerin, halb Amerikanerin ist, hat es besonders schwer als K-Pop Trainee. Viele schließen sie aus, weil sie in Amerika gelebt hat oder weil sie nicht, wie die anderen, im Nachwuchshaus lebt sondern noch eine normale Schule besucht. Ich muss sagen, dass Leben als K-Pop Star ist hart und grausam. Man „lebt“ wirklich 24/7 dafür, eventuell auserwählt zu werden und trainiert dafür von früh morgens bis spät abends.

Die Autorin gibt tiefgehende Einblicke in eine Maschinerie, die nichts anderes als Perfektion verlangt. Der psychische Druck, der hier aufgebaut wird, ist enorm und ich kann mir gut vorstellen, dass sehr viele daran schlichtweg zerbrechen.

Es gibt auch eine kleine Lovestory, die sich anbahnt zwischen Jason Lee, dem Superstar von DB Entertainment, und zwischen Rachel. Doch es gibt wahnsinnig viele Fallstricke und auch hier schlägt das Business erbarmungslos zu. Das Ende ist recht offen und ich bin neugierig, wie es für Rachel weiter geht. Die Frage, wie viel man für seinen Traum zu opfern bereit ist, ist wirklich sehr präsent in der Geschichte!

Man merkt, dass die Autorin tief in die K-Pop Welt eingetaucht ist und selbst ein Teil davon war. Ich fand es wirklich erschreckend, was hinter den Kulissen abläuft und Rachel muss erkennen, dass sie wirklich fast alles opfern muss, um Erfolg zu haben. Aber kann man das überhaupt, ohne sich selbst zu verlieren?