Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Georgia ist Pressesprecherin der Brooklyn Bruisers und liebt ihren Job. Doch ein Neuzugang katapultiert sie zurück in die Vergangenheit, denn niemand anderes als ihr Ex-Freund Leo Trevi ist der Neuzugang im Eishockey-Team. Gefühlschaos und Katastrophen sind vorprogrammiert.

Sarina Bowen ist immer wieder ein Garant für gute Unterhaltung, das hat sie auch bei „The Brooklyn years“ wieder geschafft. Georgia ist 24 und möchte sich im Posten der Pressesprecherin unbedingt beweisen. Sie ist sehr tough und das muss sie auch, denn in einem Termin mit 2m-Männern muss sie sich behaupten.

Levi ahnt nichts von seinem Aufeinandertreffen mit seiner Ex-Freundin, als er bei seinem neuen Eishockey-Team ankommt. Umso mehr haut ihn Georgias Anblick um und er ist entschlossen, sie zurückzugewinnen. Levi fand ich einen richtigen Traummann! Er ist oft gut gelaunt, aber auch ehrgeizig und er flirtet mit Georgia, was das Zeug hält.

Eine schöne Vergangenheit aber auch ein sehr schmerzhaftes Erlebnis verbindet die beiden und dieser müssen sich die beiden erstmal stellen, damit sie eine Chance haben.

Gute Unterhaltung ist bei The Brooklyn Years vorprogrammiert. Ich mochte Georgias toughe Art sehr, aber Levi habe ich besonders ins Herz geschlossen.