Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Everleighs Eltern wurden ermordet als sie noch ein Kind war. Seitdem lebt sie am Hofe der Königin von Bellona und sehnt sich nach ihrer Freiheit. Dadurch, dass sie offiziell nur über einen verstärkten Geruchssinn verfügt und nicht über stärkere Gaben, rangiert sie ganz unten auf der Rangliste der Mächtigen.

Als Everleighs Cousine, die Kronprinzessin Vasilia, ihre Mutter ermordet und den Thron für sich beansprucht, verändert sich alles. Evie selbst kann Vasilias Anschlag nur dank ihrer geheimen Fähigkeit entkommen – sie ist immun gegen Magie und sie ist entschlossen, zu überleben und sich an Vasilia zu rächen.

Jennifer Estep ist eine großartige Autorin und mit „Kill the queen“ hat sie sich selbst übertroffen! Ich bin absolut begeistert!!! Everleigh ist nur ein kleines Rädchen am königlichen Hof von Bellona. Sie ist die 17. in der Thronfolge und bekommt alle unliebsamen Arbeiten zugeschoben, die die Königin oder nahe Verwandte nicht selbst machen wollen. So eröffnet Everleigh Suppenküchen, backt 20 Kuchen für einen Gästeempfang und ist zusätzlich noch Lehrling in einer Schmuckschmiede.

Mit der Kronprinzessin Vasilia steht sie auf Kriegsfuß. Als diese ihre Mutter grausam ermordet und sich selbst zur Königin krönt, kommt Everleigh gerade so mit dem Leben davon. Sie schließt sich einer Söldnertruppe an, um unterzutauchen und lernt dort den Magier und Gladiator Sullivan kennen.

Die Zeit in der Gladiatorentruppe prägt sie sehr. Sie setzt sich mit dem Kämpfen auseinander und trifft für sich die bewusste Entscheidung, ihre Meinung klar zu sagen und sich nicht mehr unterkriegen zu lassen.

Ich hatte zwischendurch Bedenken, dass die Geschichte an einer sehr offenen Stelle endet. Doch das war nicht der Fall! Die Autorin erzählt eine völlig runde Geschichte voller Spannung und Gefahren. Dabei lernt Everleigh zum ersten Mal wieder Menschen kennen, denen sie vertrauen kann. Sie wächst über sich selbst hinaus, beweist Mut und Tatkraft und Loyalität.

Zudem fand ich die Geschichte wahnsinnig spannend. Es kommt immer wieder zu neuen, überraschenden Entwicklungen, die mich begeistert haben. Ich habe das knapp 500 Seiten starke Buch an 2 Abenden durchgesuchtet!

Einfach großartig! Eine wahnsinnig spannende Story, eine tolle Protagonistin, die über sich selbst hinaus wächst und ein genial gewählter Titel, der nicht nur vordergründig super passt!