Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Prinz Mirceo Dakiano ist noch nicht mal 30 und genießt das Leben. Er feiert viel und liebt ausschweifende Nächte mit wechselnden Partnern. Als er den Dämon Cas kennenlernt, ist er sofort interessiert und bietet ihm einen interessanten Deal an. Er soll mit ihm das Leben gemeinsam genießen in den nächsten Wochen. So will er Cas näher kommen, denn er ist überzeugt, dass dieser sein Gefährte ist.

Mirceo genießt sein Leben in vollen Zügen. Er ist reich, sieht gut aus und ist ein Prinz und er liebt One Night Stands in allen Variationen. Er ist ziemlich charmant und überzeugend, aber auch recht arrogant.

Cas ist in Armut aufgewachsen. Nun hat er sich als Kopfgeldjäger einen Ruf erworben und verdient recht gut. Trotzdem kämpft er oft noch um Anerkennung und fühlt sich nicht gut genug. Auch er feiert gerne und so lernen sich die beiden kennen.

Mirceo und Cas werden gute Freunde, auch wenn sich Mirceo mehr wünschen würde, macht Cas klar, dass er nur auf Frauen steht. Anfangs verlaufen Kennenlernen und die erste Zeit sehr schnell und mit großen Sprüngen ab. Das hat mich etwas irritiert, so dass ich dachte, es wären Szenen gestrichen worden.

Dann verlagert sich die Handlung etwas und verschiedene Geschehnisse bringen Spannung in die Geschichte so dass der Fokus nicht mehr nur auf der Beziehung der beiden liegt, auch wenn diese immer präsent ist. Das fand ich auch gut, sonst wäre es einfach zu wenig Handlung gewesen.

Wer Kresley Cole kennt, weiß, was er erwarten kann. Mirceo und Cas sind sehr unterschiedlich und es dauert recht lange, bis sie sich zusammengerauft haben. Ich fand die Geschichte unterhaltsam und die Liebesgeschichte ebenfalls schön.