Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Seanna liebt das Meer und die innere Ruhe, die es ihr schenkt. Sie arbeitet in einem kleinen Pub im irischen Dorf Castledunns und versucht die Dämonen ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen. Als sie zum ersten Mal Niall Kennan, dem neuen Pub-Chef, begegnet, fühlt sie sofort eine Verbindung zwischen sich aufflammen. Doch vor der Vergangenheit kann man nicht fliehen…

Seanna ist eine freundliche junge Frau, die gerne mit ihren Gästen plaudert, aber niemanden wirklich nah an sich heran lässt. Die Albträume ihrer Vergangenheit verfolgen sie und lasten schwer auf ihr. Nur am Meer empfindet sie Frieden.

Niall ist ein Freund von Dean und übernimmt dessen Pub. Der Neuzugang im Dorf sorgt gleich für Aufregung und alle sind neugierig, auf den neu Zugezogenen. Er hat ein besonderes Feingefühl für die Stimmungen seiner Mitmenschen und hat ein Auge auf Seanna geworfen.

Das irische Setting hat mir gut gefallen. Der kleine Ort ist sehr süß und die Bewohner sind sehr mitfühlend und freundlich, so dass man sich als Leser gleich wohlfühlt. Die Gemeinschaft ist hier sehr stark im Ort. Auch der Leuchtturm spielt wieder eine Rolle in der Geschichte und ich bin „Matthew“ erneut verfallen.

Die Handlung hat für einige Überraschungen gesorgt. Die Vergangenheit von Seanna spielt noch eine wichtige Rolle, aber auch Niall hütet noch einige Geheimnisse.

Eine wunderschöner zweiter Band, voller Gefühl, der mir sehr zu Herzen gegangen ist.

4,5 Sterne