Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Amalie Whitfield kann es nicht fassen: Ihr Ehemann geht tatsächlich auf ihrer eigenen Hochzeit fremd. Sie ist außer sich vor Wut, fühlt sich aber auch gedemütigt und beschließt kurzerhand ihre Hochzeitsreise nach Bora Bora alleine anzutreten. Dort trifft sie ausgerechnet den Cousin ihres Ehemanns, Lexington Mills. Er muntert Amalie auf und Amalie sucht verzweifelt eine Ablenkung, doch stürzt sie damit nicht noch mehr ins Chaos?

Das Buch beginnt mit einem Knall. Amalie wird Zeuge, wir ihr gerade angetrauter Ehemann fremdgeht und das auf ihrer Hochzeit. Amalie ist stinkwütend, beschämt und traurig und flieht nach Bora Bora. Dort trifft sie ausgerechnet Lexington, den Cousin ihres Ehemanns.

Lexington ist zum Glück so gar nicht wie sein Cousin. Er mag Amalie schon länger und hätte nie geglaubt, dass es soweit kommt und Amalie seinen Cousin sogar heiraten würde. Lexington ist ein echter Familienmensch. Er arbeitet im Familienunternehmen, versteht sich gut mit seinen Brüdern, doch besonders nahe steht er seiner Mutter.

Ich fand die Geschichte unterhaltsam und habe sie gerne gelesen. Die Feindschaft zwischen Lexington und seinem Cousin fand ich ziemlich krass, denn sie nimmt ganz schöne Ausmaße an, die eben auch andere Menschen betreffen und auch verletzen.

Das Setting in Bora Bora fand ich besonders schön und die Geschichte wird wieder sehr humorvoll erzählt. Es gibt auch einige sexy Szenen, die sich aber gut die Waage halten.

Humorvolle sexy Lovestory, die mich gut unterhalten hat!

4 Sterne Bewertung