Kostenloses Exemplar, damit automatisch laut „die-medienanstalten“ Werbung. Dies hat keinen Einfluss auf den Inhalt meiner Rezension.

Die Geschehnisse des Maskenballs können die Erben mal besser, mal schlechter hinter sich lassen. Alicias 27. Geburtstag steht an und sie möchte diesen nichtsdestotrotz groß feiern. Val hingegen wird seinem Ruf als Partyprinz weiterhin gerecht während die Bedrohung durch die Schwarze Lilie weiterhin über den Erben schwebt.

Die Ereignisse des Maskenballs verblassen langsam, doch einige der Erben wurde verletzt. Anouk ist auf der Flucht aus dem Saal gestürzt und muss das Bett hüten. Sie vermisst ihren Mann sehr, dennoch stürzt Alicia sie in ein Gefühlschaos. Gerade Anouk finde ich einen sehr interessanten Charakter. Sie wirkt nach außen hart und unnahbar, versteckt sich aber auch teilweise hinter einer Maske.

Oliver ist glücklich mit Lina zusammen, es macht ihm aber schwer zu schaffen, dass diese verlobt ist. Hingegen kümmert sich sein Mitbewohner, der italienische Prinz Val, um seine liebste Beschäftigung: Party machen.

So begleitet man einige der Erben weiter in ihrer Geschichte und ich mochte vor allem Pyria, die indische Prinzessin, weiterhin sehr gerne. Sie fühlt sich zu einem der Stallburschen hingezogen, der jedoch ein Geheimnis hat.

Schöne Fortsetzung, in denen sich einige der Erben in ein richtiges Gefühlschaos stürzen!

4 Sterne Bewertung

Band 1 The Masquerade