Hier geht zur Detailseite von Beltz

 

Vika ist eine talentierte Magierin und kann besonders gut die Elemente lenken. Nikolai ist in ärmlichen Verhältnissen aufgehalten, doch auch er wird in der Magie ausgebildet. Als die einzigen beiden Magier müssen sie sich jedoch dem Spiel der Krone stellen, denn nur einer kann Magier der Krone werden…

Vika ist eine sehr starke Persönlichkeit. Sie liebt die Magie und liebt vor allem das Spiel mit den Elementen wie Wasser, Feuer und Wind. Ihren Vater liebt sie über alles, er ist es auch, der sie in der Magie unterweist. Doch sie sehnt sich auch danach, ihren kleinen Heimatort hinter sich zu lassen.

Nicolai ist ein eher ruhiger Typ, der in sehr ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen ist. Seine Lehrerin behandelt ihn sehr kalt und sehr von oben herab, dennoch ist ein Magie-Talent unbestreitbar. Er hat ein Talent z.B. für Illusionen und feinmotorige Magie.

Das Setting ist in Russland und dort auch in der Hauptstadt des damaligen Zarenreiches. Teilweise wurde das Setting relativ detailliert beschrieben, was ich toll fand! Ich war selbst noch nie in Russland, aber ich habe auf jeden Fall russisches Feeling mit bekommen 🙂

Ich habe mir das Spiel der Krone irgendwie anders vorgestellt. Ich war gedanklich Richtung magischer Duelle unterwegs und viel Action und Kämpfe. Doch der magische Kampf lief eher ruhig ab und versteckt ab. Dennoch treffen Nicolai und Vika mehrmals aufeinander, aber dann eher z.B. auf einem Ball des Zaren. Sie versuchen beeindruckende Magie zu wirken, aber nicht wirklich gegeneinander. Im Gegenteil: Es erwachen zarte Gefühle zwischen den beiden!

The Crowns Game ist insgesamt eine interessante Geschichte, die jedoch wesentlich „leiser“ ist als erwartet. Das Setting in Russland hat mir sehr gut gefallen!