Rezensionsexemplar, daher als Werbung zu kennzeichnen

Rezensionsexemplar, daher als Werbung gekennzeichnet

Das Königreich Alandra wird von zwei Herrschern regiert, dem mächtigsten Magiebegabten der Kupfernen und dem mächtigsten Magiebegabten der Eisernen. Fiana lebt schon ewig im Palast und ist die beste Freundin von Ariadne, der Prinzessin. Schon seit ihrer Kindheit verbirgt sie ein folgenschweres Geheimnis und ausgerechnet der attraktive Bruder des Königs scheint ihr Schutzschild zu durchdringen.

Fiana ist die Gesellschafterin der Prinzessin und genießt ihr ruhiges Leben im Palast. Den Kronenkampf, der alle paar Jahre stattfindet, fiebert sie ebenfalls entgegen. Doch Fiana verbirgt ein Geheimnis und man rätselt als Lesende gleich zu Anfang, was sie genau verbirgt.

Ihr Geheimnis wird dann entdeckt und Fiana muss am Kampf um die Krone der Eisernen teilnehmen und das, obwohl sie ihre Macht nicht wirklich beherrschen kann. Hier wurde es für mich etwas unglaubwürdig. Ich fand die Prüfungen zwar prinzipiell spannend, aber Fiana schlägt sich sehr gut und hat nicht wirklich Probleme, obwohl sie ihre Kraft nicht beherrscht.

Zwischenzeitlich plätschert die Story etwas dahin und es gibt eine verbotene Liebe, die nicht sein darf. Diese hat sich dann sehr schnell entwickelt und konnte mich leider auch nicht 100 % begeistern.

Ich habe schon einige Bücher, auch Fantasy, von Valentina Fast gelesen, zuletzt die Secret Academy und hier war die Handlung komplex und actionreich (tolle Dilogie). Dagegen empfinde ich diese Story als eher schwach. Am Ende gibt es dann zwar noch eine überraschende Wendung, die für Spannung sorgt, der Gesamteindruck bleibt jedoch eher mittel.

Kronenkampf fing recht vielversprechend und interessant an, hatte für mich dann aber doch einige Längen. Bestimmte Dinge passten auch für mich nicht zusammen (unkontrollierbare Kräfte -> keine großen Probleme in den Prüfungen) und die Liebesgeschichte wirkte eher lieblos.