Das ist ein Lesexemplar und damit als Werbung zu kennzeichnen.

Tamara arbeitet schon einige Jahre als Escort und mag ihren Job. Nun möchte sie sich von Lev in speziellen Wünschen unterrichten lassen. Doch Lev spielt nicht fair und Tamara kann ihm nicht ganz vertrauen. Wird er sie wie so viele Frauen gehen lassen oder ist vielleicht ihr Herz in Gefahr?

Ich habe bisher noch nicht viel im Dark Romance Genre gelesen und war sehr auf Dark Summer Days gespannt. Tamara und Lev – beides sind zwei sehr starke Persönlichkeiten. Tamara arbeitet schon einige Jahre als Escort neben ihrem Jura-Studium und mag das sehr. Doch sie hat einige heimliche Träume und möchte gerne einen Schritt weitergehen.

In ihren Träumen spielt Dominanz eine große Rolle und deswegen fliegt sie in die Pampa nach Russland um sich von Lev unterrichten zu lassen. Der Mitte 30-Jährige hat schon viele Frauen unterrichtet, doch Tamara geht ihm sehr unter die Haut. Das Wechselspiel zwischen den beiden ist sehr fesselnd und hat mich in den Bann gezogen.

Die ganze Story ist sehr erotisch geprägt und man sollte auch nicht vor etwas Ungewöhnlicherem zurückschrecken. Dennoch hat die Story für mich gut funktioniert, weil Tamara so eine toughe Frau ist. Sie möchte all das und wenn ihr etwas nicht gefällt, sagt sie das auch sehr klar und Lev reagiert darauf.

Das Ende ist ein Happy End, dass mir gut gefallen hat. Das Buch ist meiner Meinung nach auch gut für Einsteiger ins Genre geeignet.

Dark Summer Days ist eine Dark Romance mit Happy End Garantie. Sowohl Tamara als auch Lev sind zwei starke Charaktere, die sich nichts schenken und sich doch sehr gut ergänzen.