Ich freue mich sehr, dass ich Rebecca Wild interviewen dĂŒrfte, die sich immer mehr zu einer meiner Lieblingsautorinnen gemausert hat 😉 Sie hat die tollen Fantasy Romances Winteraugen und FlĂŒgelschlĂ€ge in der Nacht bei carlsen impress veröffentlicht und ganz neu erschienen ist ihr Steampunk Roman „Das tickende Herz“!

Du bist 91er Baujahr und studierst MultiMedia Art. Woher nimmst du Dir die Zeit, Deine Geschichten zu schreiben? Ist es manchmal schwierig, beides unter einen Hut zu bringen?

Rebecca:
Das frage ich mich auch manchmal 
 Ich gebe zu, es ist nicht leicht und manchmal leidet auch mein Studium darunter. Vor allem da ich nebenbei noch freiberuflich als Grafik Designerin arbeite. Dann kann es schon mal vorkommen, dass ich mehrere Abende hintereinander bis in die Morgenstunden durcharbeite, um alle Abgabetermine zu schaffen. Aber diesen Sommer mache ich endlich meinen Abschluss und dann wird hoffentlich alles einfacher. Außerdem etwas, das ich unbedingt mal wieder ausprobieren möchte: freie Wochenenden!

FlĂŒgelschlĂ€ge in der Nacht und Winteraugen waren beides sehr fantasievolle BĂŒcher, die mir super gefallen haben. Wie bist du denn auf die Ideen kommen, einmal von einem Rotkehlchen, welches sich in ein MĂ€dchen verwandelt und einmal von zwei Königreichen, die Sommer und Winter heißen?


Rebecca:
Ich bin ein sehr visueller Mensch und beide Geschichten sind
Cover: Carlsen
auf Grund von Bildern in meinem Kopf entstanden. 
Einmal saß ich in einer Vorlesung und hatte plötzlich dieses Bild vor Augen: ein geflĂŒgeltes, nacktes MĂ€dchen, das mit angezogenen Knien in einem Baum hockt. 
Wegen ihrer FlĂŒgel hĂ€tte man sie leicht fĂŒr einen Engel halten können, aber anhand ihrer Körperhaltung wusste ich gleich, dass sie in Wahrheit ein verwandelter Vogel sein musste. Aber wieso hĂ€tte sie jemand verwandeln sollen? So entstand „FlĂŒgelschlĂ€ge in der Nacht“

Bei „Winteraugen“ habe ich einen Jungen gesehen, der gemeinsam mit einem Lamm durch einen Wald spazierte. Eigentlich nichts ungewöhnliches, aber das Lamm war in Wahrheit eine verwandelte Prinzessin und sein harmlos aussehender Wanderstab ein magisches Werkzeug. Ich war neugierig, wie es dazu kam und wollte mehr ĂŒber diesen Charakter herausfinden. Zuerst hatte ich geplant, ihn in meiner aktuellen Story (damals „Das tickende Herz“) einzubringen, aber leider habe ich dort keinen Platz mehr fĂŒr ihn gefunden, weshalb ich eine eigene Welt rund um diesen Jungen und sein Lamm kreiert habe.
Cover: carlsen

Bald erscheint „Das tickende Herz“ bei Romance Edition“. Auch dieser Klappentext hört sich richtig spannend an. Magst du mir ein bisschen was zu deinem neuen Buch erzĂ€hlen?

Rebecca:
Sehr gern! Bei „Das tickende Herz“ habe ich mal etwas ganz neues versucht und bin deshalb schon neugierig, was meine Leser dazu sagen werden. Es ist ein romantischer Steampunkroman und wer sich darunter nichts vorstellen kann, das ist so viel wie viktorianisches Science Fiction; die Zukunftsvision einer Zeit, als man noch glaubte das Dampfmaschinen irgendwann die Welt regieren wĂŒrden. Ich bin ein großer Fan Steampunk-Fan und finde es deshalb sehr schade, dass so wenig davon bei uns erscheint. „Das tickende Herz“ ist allerdings ein kleiner Genre-Mischmasch. Neben klassischen Steampunk-Elementen wie Luftschiffen und unmöglich erscheinenden Erfindungen findet man auch phantastische Wesen und Welten. Dazu kommen ein heißer Luftschiffpirat und gefĂ€hrliche GefĂŒhle ..
Cover: Romance Edition
Auf was dĂŒrfen wir uns denn als nĂ€chstes nach „Das tickende Herz“ von dir freuen? An was arbeitest du gerade?

Rebecca:
Ein paar haben es vielleicht schon mitbekommen, aber zu „Winteraugen“ wird es einen 2. Band geben, der Oktober 2015 erscheinen soll. Bis Mitte Sommer werde ich also daran arbeiten
Auf deiner Seite schreibst du, dass du gerne in der Badewanne isst. Was kommt denn da so interessantes auf den Teller? KrĂŒmelst du da nicht alles zu?

Rebecca:
Das scheint irgendwie mehrere Menschen zu faszinieren *g* Generell vermeide ich krĂŒmeliges Essen in der Badewanne. Meistens nehme ich mir ein Obst mit, Weintrauben, Melone oder Ananas. Dazu ein Glas Wein und vielleicht ein paar GummibĂ€rchen, die ich am Badewannenrand aufreihe. Wenn dann noch schöne Musik im Hintergrund lĂ€uft, ist das fĂŒr mich wie Himmel auf Erden
 Zumindest bis meine Katze auftaucht und meinen Duschvorhang in Brand setzt.
Vielen Dank fĂŒr das Interview Rebecca!
Gewinnspiel:

Dank Rebecca darf ich ein Print von „Das tickende Herz“ verlosen und zwei tolle Blöcke von Winteraugen.
Klappentext:
»Mit einem Gentleman weiß ich leider nicht zu dienen, Sie mĂŒssen wohl mit einem Piraten vorlieb nehmen.«
Clock, die seit ihrer Notoperation nichts mehr fĂŒhlen kann, fĂŒhrt mit ihrem Freund Elliot ein verstecktes Leben an Bord eines Handelsluftschiffs. Mit dem Auftauchen des geheimnisvollen Luftschiffpiratens Hawk und seiner Windmagie kehren jedoch all die verloren geglaubten Emotionen in die Kammern ihres mechanischen Herzens zurĂŒck. Als Hawk sie entfĂŒhrt, um an einen magischen Stein zu gelangen, muss sich Clock die Frage stellen, ob alles Eisen ist, was Elliot damals in ihrem Herzen verbaut hat 

Und zwei Blöcke mit Winteraugen Motiv gibt`s auch zu gewinnen! Sind die hĂŒbsch??! <3
Wie könnt ihr mitmachen?
Bitte hinterlasst mir bis 18.03.15 ein Kommentar MIT Emailadresse und beantwortet folgende Frage:

Habt ihr schon mal einen Steampunk Roman gelesen? Was glaubt ihr, ist an Steampunk besonders interessant?
Ihr könnt mir Eure Mailadresse auch alternativ an fantasybookfan.2012[at]gmail.com zusenden.

Teilnahmebedingungen:

  • Ihr solltest mind. 18 Jahre alt sein oder das EinverstĂ€ndnis eines Erziehungsberechtigten besitzen. 
  • Kein Ersatz bei Verlust auf dem Postweg. 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Personen aus Deutschland und Österreich.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel erklĂ€rt ihr euch bereit, dass Euer Name fĂŒr die Gewinner-Bekanntgabe veröffentlicht wird.
  • Eure Daten werden ausschließlich fĂŒr Versandzwecke an die Autorin weitergegeben.