Hier geht es zur Buch-Detailseite von Ullstein

 

Joss und Braden haben zueinander gefunden und sind glücklich – doch was wäre, wenn sie sich vor über 10 Jahren nicht begegnet wären? Joss als Autorin setzt sich damit auseinander und schreibt eine „Was-wäre-wenn“-Geschichte. Wie würde es ihr gehen, wenn sie Braden damals nicht mit 21 Jahren getroffen hätte sondern erst viel später, wenn sie 30 ist?

 

Hier bekommen wir eine Kurzgeschichte von Samantha Young präsentiert, die wie ich finde eine süße Botschaft vermittelt. Die große Liebe zu finden und mit ihr zusammen zu kommen ist eine Art Schicksal 🙂

Joss jobbt in einer Bar und verdient noch etwas Geld als Autorin. Nun steht ihr 30. Geburtstag vor der Tür und sie ist ernsthaft in Versuchung sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Sie ist frustriert, dass sie sich so einsam fühlt. Doch eine ungewöhnliche Begegnung in einem Fahrstuhl gibt ihrem Leben eine neue Richtung.

Zwischen Braden und Joss brennt auch jetzt bei ihrer ersten Begegnung die Luft, doch im Gegensatz zur ursprünglichen Geschichte sind beide älter und schleppen auch mehr Altlasten mit sich, welche es schwierig machen, sich zu verlieben und einfach eine Beziehung einzugehen.

Ich fand die Idee sehr erfrischend und im Prinzip hat die Autorin hier nochmal eine ganz neue Geschichte kreiert!

Für Liebhaber der Serie ist Stars over Castle Hill eine schöne Ergänzung und eine komplett eigenständige Geschichte, die ich gerne gelesen habe!

4 Sterne Bewertung