Erschienen: März 2018
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 344 Seiten
ISBN: 9783955767563
Buch: 9,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Harper Collins

Molly liebt ihr Leben zusammen mit ihrem Hund Valentine und bleibt der Männerwelt nach einigen schlechten Erfahrungen lieber fern. Niemand ahnt, dass sie als Aggie wahnsinnig erfolgreiche Ratgeberin in Beziehungsfragen ist und ihr Blog von Tausenden gelesen wird. Als sie im Park den Scheidungsanwalt Daniel trifft, weiß sie schon, dass dieser Mann ihr gefährlich werden könnte….

Molly ist eine junge Frau, die bisher ziemlich viel Pech mit Männern hatte. Nun vergöttert sie nur noch einen „Mann“ und das ist ihr Dalmatinerhund Valentine. Beruflich ist sie aber sehr erfolgreich und betreibt einen Blog und ist zusätzlich Buchautorin. Sie gibt sehr erfolgreich Ratschläge in Liebesdingen und wird von sehr vielen Leuten um Rat gefragt.


Daniel ist ein sehr erfolgreicher Scheidungsanwalt und liebt seine beiden Schwestern sehr. Das Verhältnis ist wirklich sehr warmherzig und die beiden sagen ihm auch offen die Meinung, wenn er sich in ihren Augen blöd verhält. Das ist mal wieder Fall, als er sich von ihnen einen Hund „ausleihen“ will, um eine Frau zu beeindrucken.

„Verliebt bis über beide Herzen“ ist definitiv ein Buch für Hundeliebhaber, aber ich fand die Geschichte auch wieder sehr warmherzig und humorvoll erzählt. Dass Daniel nicht nur der knallharte Anwalt ist sondern einiges an Ballast mit sich rum trägt, kommt erst im Laufe der Geschichte ans Licht. Seine Einstellung wurde auch sehr vom Verhältnis seiner Eltern geprägt und gerade das macht ihn aber auch zu so einem guten Anwalt. Teilweise war die Geschichte vielleicht auch einen kleinen Tick vorhersagbar, meine Lesefreude hat das aber nicht getrübt.

Verliebt bis über beide Herzen ist eine warmherzige Lovestory über zwei Menschen, die der Liebe eigentlich abgeschworen haben und über Umwege nun doch ihr Glück finden!







Weitere Rezensionen:
Buchbahnhof – 2 Sterne
Printbalance – 4  Sterne