Cover: Lübbe One

Erschienen: August 2017
Ausgabe: ebook
ISBN: 978-3-8466-0049-8
Seiten: 605 Seiten
Buch: 13,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Lübbe One

„Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang.“
Rain ist kein Teil des Systems, sie ist ein sogenannter Ghost. Sie hat keinen Zahlencode und lebt mit ihrer Mutter im Untergrund. An der Spitze des Systems stehen die Gesegneten, eine genetisch perfekte Weiterentwicklung der Menschen, die nie krank werden. Rain macht jedoch einen fatalen Fehler: Sie schenkt ihr Vertrauen dem Falschen und wird verraten und ihr Leben nimmt eine radikale Wendung.

Rains Leben besteht aus Asche und Staub, denn im Industriebezirk Grey, in dem sie lebt, ist der Smog allgegenwärtig. Rain lebt mit ihrer Mutter versteckt im Untergrund und schlägt sich so durch. Doch die Hauptregel ihrer Mutter „vertraue niemandem“ fällt ihr sehr schwer, denn sie sehnt sich nach Freundschaft. Diese wird ihr jedoch zum Verhängnis und sie findet sich plötzlich in der Welt der „Perfekten“ wieder.


Lark lebt ebenfalls in Grey. Er ist eine 1 und hat damit eine Chance auf ein Leben als Soldat, welches ihm und seiner Familie ein besseres Leben ermöglichen würde. Das hat die Familie auch bitter nötig, denn Larks Schwester Rose ist eine von der Gesellschaft abgewertete 3 und benötigt regelmäßig Medikamente.

Storm ist die Mutter von Rain und nimmt ein Leben im Untergrund in Kauf, um ihre Tochter zu schützen. Sie hütet jedoch ein Geheimnis und hat ihrer Tochter so einiges verheimlicht u.a. das sie mal ein wichtiges Mitglied der Rebellen war.

Die düstere Zukunftsvision, welche uns die Autorin präsentiert, war wirklich beklemmend. Alleine die Klassifizierung der Bewohner nach Nummern ist ziemlich erschreckend, denn die Genetik bestimmt, wie wohlhabend oder arm du bist. Verrat ist an der Tagesordnung, denn dieser wird von den Gesegneten belohnt und liefert dringend benötigte Lebensmittel.

Doch auch in der Welt der Gesegneten ist nichts wie es scheint und hier stehen Intrigen und der Kampf und Macht an erster Stelle. Rain gerät mitten hinein und es kommt zu vielen Wendungen, die für Spannung sorgen. Das Ende ist recht offen, so dass ich auf ein baldige Fortsetzung hoffe.

Die Perfekten beschreibt eine düstere Zukunftsvision, die sich jedoch unvermittelt im Umbruch befindet. Interessant, dunkel, aber auch mit Hoffnungsschimmern versehen, war ich sehr fasziniert von der Welt, die die Autorin hier präsentiert.