Erschienen: November 2017
Seiten: 848 Seiten
ISBN:  978-3-426-65362-3
Buch: 16,99 EUR (Hardcover)
Hier geht`s zur Seite des Knaur Verlags

 

Cincinnati, Ohio: Griffin „Decker“ Davenport liegt nun schon mehrere Tage im Koma. Drei Jahre lang war er als Undercover Agent des FBI in einem Menschenhändlerring aktiv und hat dort die schlimmsten Dinge mit erlebt. Nun sind Teile des Rings gesprengt, doch noch immer sind Kinderschänder auf freiem Fuß und Kinder aktiv in Gefahr. Decker muss aufwachen und sich erinnern, um den Täter zur Strecke zu bringen…

 

In „Dornenkleid“ präsentiert uns die Autorin keine leichte Kost, denn es geht um Menschenhandel und Pädophilie. Den FBI-Agent Decker hat es schwer erwischt und er liegt im Koma. FBI Special Agent Kate Coppola weicht jedoch nicht von seiner Seite und das nicht nur aus beruflichem Interesse. Sie bemerkt, dass Decker durch seine Undercoverarbeit sehr einsam ist und fühlt sich mit ihm verbunden und daraus erwachsen zarte Gefühle. Das tut der Geschichte um ehrlich zu sein auch gut, sonst wäre die ganze Story doch sehr schwer verdaulich.

Im Fokus der Geschichte steht jedoch klar ein Kinderschänder und Drogendealer, der sich der „Professor“ nennen und schon viele Jahre sein Grauen treibt. Die Autorin erzählt die Geschichte auch aus seiner Perspektive und es ist wirklich gruselig mit welcher Kaltblütigkeit, aber auch Raffinesse er ans Werk geht. Dabei räumt er jeden aus dem Weg, der ihm gefährlich werden kann.

Besonders hart trifft es Meredith. Sie hat „der Professor“ adoptiert, als sie noch sehr klein war und für seine Filme missbraucht. Inzwischen ist ihre Zeit als „Star“ Sunshine Suzie zwar abgelaufen, doch sie lebt nun in ständiger Angst bei ihm im Haushalt und muss ihm gehorchen. Die Autorin verzichtet insgesamt dankenswerterweise auf nähere Beschreibungen der sexuellen Handlungen, aber was sie andeutet, war mir um ehrlich zu sein schon genug.

Neben Kate und Decker gibt es ein ganzes Ermittlerteam, welches man langsam ins Herz schließt und teilweise schon aus Vorgängerromanen kennt. Da ist Kates ehemaliger Partner Deacon Novak und seine Schwester Dani, eine Krankenschwester oder der Journalist Markus O`Bannion mit seinen Brüdern, die hier wieder Nebenrollen einnehmen.

Das Thema Drogenhänder und Pädophilie stehen im neuesten Buch von Karen Rose im Mittelpunkt der Geschichte und beides sind wirklich keine leicht verdaulichen Themen. Der Fall selbst ist wieder genial und sehr detailreich beschrieben (keine Angst, keine sexuellen Details), so dass man die Genialität der Autorin nur bewundern kann.

4 Sterne Bewertung