Cover: Beltz

Erschienen: Juli 2015
Ausgabe: Hardcover
ISBN: 978-3-407-74595-8
Seiten: 282 Seiten
Buch: 14,85 EUR
Hier geht`s zur Seite des Beltz Verlags

Die Schwestern Rose, Azalea und Birke sind Elfen. Mit ihren Tanzauftritten ziehen sie regelmäßig die Zuschauer in ihren Bann. Ansonsten führen sie ein unauffälliges Leben in der Dorfgemeinschaft und versuchen nicht aufzufallen. 
Als Malte neu an die Schule kommt, ist Birke sofort fasziniert von ihm. Doch sie darf ihm nicht näher kommen, denn sonst bringt sie ihn und auch sich selbst in große Gefahr…
Die Töchter der Elfen Schicksalstanz punktet mit einer interessanten Geschichte. Die drei Mädchen wissen, dass sie anders sind und das Tanzen liefert ihnen die Energie zum Überleben. Doch woher sie genau kommen und ob es noch andere Elfen gibt, ist ihnen nicht bekannt und ihr Vater schweigt.

Als Birke sich zum ersten Mal verliebt, war das sehr süß zu lesen, doch das Ganze bleibt nicht folgenlos und so kommt einiges an Spannung auf, denn die Mädchen geraten in große Gefahr. 
Das Konzept der Elfen hat mir gut gefallen. Leider wird in diesem Band noch ziemlich mit Informationen hinter dem Berg gehalten. Gegen Ende wird zwar noch einiges enthüllt, aber woher genau die Elfen kommen, wie sie leben etc., dass alles verrät uns die Autorin hier noch nicht.
Gefühlt ist der Roman für jüngere Leser ab ca. 10-12 Jahren besser geeignet; mir war es sowohl vom Schreibstil als auch vom Handlungsverlauf etwas zu „jung“.
Die Töchter der Elfe ist ein interessanter Auftaktband, der neugierig auf mehr macht. Die Story ist gut gestaltet. Leider erfährt man hier noch recht wenig über die Elfen und der Schreibstil ist eher auf jüngere Leser ausgerichtet.

Vielen Dank an Beltz und Blogg Dein Buch!