Als ich am Samstag mit der S-Bahn an der Haltestelle Messe ankam, war ich erst mal wieder schockiert von den Menschenmassen. Nachdem die Presse-Tage ja so ruhig sind, ist das immer wieder ein Schock 😀

Ich habe mich aber zu meiner ersten Anlaufstelle durchgekämpft, eine Lesung von Alexa Hennig von Lange, die aus Kampfsterne vorgelesen hat. Die Autorin geht mit ihren Lesern zurück in die 80ziger Jahre in eine Siedlung, in der vieles mehr Schein ist als Sein und taucht tief in die Gedanken der sehr unterschiedlichen Protagonisten ein. Ich fand das Buch sehr erschreckend; die Autorin hat es aber auch sehr intensiv vorgetragen.

Nachdem ich gestern beim Lyx Abend die Autorin Lilly Adams kennen lernen dürfte, die zum ersten Mal eine eher ernstere Liebesgeschichte geschrieben hat (sonst Jugendthriller und Chick Lit) habe ich noch bei Lyx vorbei geschaut, wo sie „Nebenan funkeln die Sterne“ signiert hat.

Die Signierstunde von C.E. Bernard war sehr spontan und über ihren Instagram-Kanal angekündigt, aber nachdem ich sie freitags spontan kennen gelernt habe und sie super sympathisch fand, habe ich doch gleich den dritten Band eingepackt und mich angestellt.

Wir waren uns einig, dass Robin in Band 2 eine Lusche ist :-D, aber Christine gab zu Recht zu bedenken, dass er ja auch ein Opfer seine Umstände und seiner Erziehung ist, wäre also komisch, wenn er da keine Lusche gewesen wäre 😉

 

Dann hatte ich einen kleinen Leerlauf. Ich bin etwas über die Messe geschlendert, habe bei Ravensburger eine Pause gemacht, dort mit Uwe von Uwes Leselounge, Ally von Magically Princess und Mandy von Mandys Bücherecke geschnackt, die geduldig auf Bianca Iosivoni gewartet haben und dann habe ich mich draußen mit Ina und Caro getroffen, die auch ein Päuschen gemacht haben  🙂

Anschließend dürfte ich Laura treffen und sie zu Die Krone der Dunkelheit interviewen, welches frisch bei Piper erschienen ist. Ich liebe dieses Buch jetzt schon und Laura ist ja einfach so lieb und sympathisch, auch wenn sie schon einen richtig vollgepackten Tag hinter sich hatte. Das Interview gibt es dann in den nächsten Tagen!

 

Danach dürfte ich beim dtv Bloggertreffen vorbei schauen und einen Blick ins Jugendbuchprogramm werfen. Man darf sich auf eine Übergangsgeschichte von „Das Reich der sieben Höfe Frost & Mondlicht“ freuen! Der letzte, sehr dicke, Throne of Glass Band wird erscheinen! Und es gibt auch zarte Titel a la John Green „Nichts als Liebe im Universum“ (Feb 19) von Cat Jordan.

Zudem wird es ein neues Label im Belletristik Bereich geben, wo man sich auf einen Titel „Too late“ von Colleen Hoover freuen darf. Aber Achtung: Das wird KEIN Jugendbuch, sondern ein Erwachsenen Buch, in dem es um eine Frau geht, die misshandelt wird, sich dann aber in jemand anderes verliebt.

Und ich hatte das Glück eines Mini Meet & Greets mit Victoria Aveyard, die super flippig und sehr sympathisch ist und aktuell an einigen Kurzgeschichten schreibt. Danach wird sich sich aber an eine High Fantasy Serie machen *juhu*

 

Um 18 Uhr hat auch das Lyx Get together begonnen, wo man Autoren treffen konnte, es gab kleine Häppchen und Snacks und kurz vorher hatte ich sogar Annette von Katze mit Buch und Julia von Tealicious Books noch kurz getroffen. 🙂

Beim Lyx Get together haben dann die liebe Ally, Mandy, Uwe, Laura und ich geplaudert 🙂

Anschließend sind wir noch in großer Runde schön Abendessen gegangen, was ein perfekter Abschluss eines langen Tages war! Hier habe ich dann auch endlich Tanja von Der Duft von Kaffee und Büchern (2. v. links) live kennen gelernt und auch Tanja (zweite von rechts) von Weinlachgummi, deren Blog ich schon ewig kenne, dürfte nicht fehlen 🙂 Und ich habe mich zwischen Mandy, Ally und Uwe gequetscht 😀