Cover: Dark Diamonds

Erschienen: April 2017
Ausgabe: ebook
ISBN: 978-3-646-30026-0
Seiten: 397 Seiten
Buch: 3,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Carlsen

Cey sucht mit ihren Wächterkollegen immer noch nach demjenigen, der eine geheimnisvolle Bombe baut, die viele J`ajal das Leben kosten könnte, doch die Suche geht nur schleppend voran.
Parallel geht ihre Ausbildung weiter und Xyen schlägt sie sogar für eine Ausbildung als Kommandeur vor. Das alles rückt jedoch in den Hintergrund, als Xyen den Feinden in die Hände fällt…Ihre langsam erwachenden Gefühle für ihren Mentor machen es Cey schwer, eine Rettungsmission zu starten. Wird sie es noch rechtzeitig schaffen?

Ceys Ausbildung schreitet voran und es gibt hier eigentlich nicht so viele Neuerungen zu den vorherigen Büchern. Neu hinzugekommen sind Ceys Gefühle für Xyen, die immer intensiver werden. Doch eine Beziehung ist unmöglich, den dazu müsste Cey ihm Zugang zu ihrem kompletten Verstand gewähren, was sie nicht darf und auch nicht möchte. Interessant fand ich das Konzept der Polygamie und der den J´ajal, denn obwohl Cey Gefühle für Xyen hegt, ist sie immer wieder auch mit Nathan zusammen, was jedoch vollkommen normal und üblich ist.


Die Handlung konzentriert sich irgendwann auf die Suche nach der geheimnisvollen Bombe, die den J´ajal gefährlich werden kann. Die Suche fand ich recht interessant und auch spannend, wobei mir wiederum nicht klar war, warum Cey die J´ajal nicht in ihre Suche miteinbindet. 

Dennoch hat mich wieder ein Punkt gestört, der immer wieder aufgepoppt ist: Wie kann Cey einerseits eine weltweit anerkannte Anführerin sein, die über Leben und Tod entscheidet und eine Horde von Wächtern und unberechenbaren Dämonen anführt und für ihr Leben verantwortlich ist und andererseits eine Schülerin, die man in einen Kommandokurs steckt, damit sie „führen“ lernt und die sich manchmal doch recht verantwortungslos verhält bzw emotional sich sehr schwer tut? Das geht bei mir im Kopf einfach nicht zusammen und hat mich immer wieder gestört.

Auch wenn Ceys Geschichte einen gewissen Sog auf mich hat, ist für mich das Ganze nicht 100 % rund. Entweder ist sie eine Anführerin und kann es oder sie ist eine Schülerin, die noch viel lernen muss. Aber ich finde beides zusammen klappt nicht.