Cover: Heyne

Erschienen: Dezember 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Buch: 8,99 EUR
ISBN:978-3-453-54585-4
Hier geht`s zur Seite von Heyne

Violet Wilson ist Sozialarbeiterin und lebt schon von Haus aus ihren Beruf. So kümmert sie sich u.a. aufopferungsvoll um ihren alkoholkranken Vater und auch für andere Freunde und Verwandte ist sie immer zur Stelle. Den Höhepunkt bildet ein Treffen, wo sie sich als „Sexsüchtige“ outet, weil sie eigentlich ihre Freundin unterstützen will, diese aber einfach nicht auftaucht 😀 
Jet traut seinen Augen nicht, als er die schüchterne Violet im Treffen sieht und weiß nur eins…Diese Frau will er kennen lernen!

Die Konstellation und die Szene fand ich echt witzig, als Violet im Treffen für Sexsüchtige sitzt und sich „outen“ muss. Vor allem, wenn man Violets Charakter betrachtet, denn sie ist ein eher schüchterner Typ und sehr aufopfernd. Eigentlich ist sie fast zu gut, um wahr zu sein. Dennoch hat die Autorin gut erklärt, welche Umstände Violets Charakter geformt haben und für mich war das überzeugend.


Von Jet erfährt man nicht so viel, da hält sich die Autorin anfangs doch sehr zurück. Dass er jedoch ein Geheimnis hat, wird schon recht früh angedeutet. Die Perspektive wechselt zwischen den beiden hin und her, wobei der Fokus klar auf Violet liegt.

Ich fand die Geschichte insgesamt wirklich süß und sie hat mich berührt. Die Gefühle zwischen Jet und Violet entwickeln sich sehr langsam und das hat perfekt zu Violets zurückhaltender Art gepasst. 

Wieder eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte von M. Leighton, die mich absolut überzeugt hat! Violet und Jet bereichern ihr Leben gegenseitig und unterstützen sich, was einfach nur total schön zu lesen ist.

   
 

1) The Wild Ones – Verführung
2) The Wild Ones – Verlangen