Erschienen: Neuauflage mit tollem neuen Cover bei Harper Collins im September 2015
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 448 Seiten 
ISBN: 9783959679824
Buch: 16,90 EUR 

Dark Elements widmet sich den Gargoyles und das auf sehr unterhaltsame Weise und wird von Harper Collins noch mal als edles Hardcover herausgebracht (Erstausgabe im September 2014)

Layla hat einen großen Wunsch: Sie möchte dazugehören und kein Außenseiter mehr sein. Dass sie bei den Wächtern, den Gargoyles lebt, macht ihr die Erfüllung dieses Wunsches nicht gerade einfacher. 
Dass Layla jedoch auch Dämonenblut in ihren Adern hat, macht sie bei den Wächtern ebenfalls zu einer Außenseiterin. Ihre dämonische Kraft macht ihr selbst Angst, denn mit einem Kuss kann sie die Seele von Personen rauben. Als sich die Angriffe von Dämonen auf sie häufen, muss sie sich fragen, wem sie vertrauen kann…

Ach, es weht ein frischer Wind durch die paranormale Welt! Die Gargoyles und die Dämonen sind los! Gepaart werden sie mit einer etwas störrischen, aber auch einsamen und liebenswerten Heldin und einem leichten Schreibstil, der die Seiten nur so dahin fliegen lässt.

Layla ist die Hauptprotagonistin und fühlt sich nirgendwo so richtig zugehörig. Um ihre dämonische Seite „auszugleichen“, markiert sie tagsüber Dämonen mit einer Berührung, so dass die Wächter bei Nacht sie ohne Probleme finden können. Von klein auf hat man ihr beigebracht, dass ihre dämonische Seite böse ist. Schwärmen tut sie schon seit Ewigkeiten für Zayne, der sie jedoch eher wie eine kleine Schwester behandelt.
Layla ist eine sehr sympathische Person, die oft jedoch  ziemlich einsam ist. Vor ihren Freunden in der Schule darf sie nicht über die Dämonen sprechen und in ihrem Zuhause trauen ihr viele nicht wegen ihrer halbdämonischen Herkunft über den Weg.

Doch dann tritt ein weitere Mann in ihr Leben und das ist der Dämon Roth, der sie auch einer brenzligen Situation rettet und ihr danach immer wieder über den Weg läuft. Roths Absichten lässt die Autorin lange Zeit im Dunkeln, was die Spannung erhöht hat. Roth ist auf witzige Weise ziemlich eingebildet, bringt das aber mit einem großen Augenzwinkern rüber, dass ich immer wieder schmunzeln musste.


Die Story entwickelt sich in eine sehr interessante Richtung, als Layla immer mehr von ihrer Vergangenheit erfährt und als sich die Angriffe auf sie häufen. Dieser Handlungsstrang hat mir toll gefallen, vor allem weil der Drahtzieher lange im Hintergrund bleibt.

Dark Elements Steinerne Schwingen bringt frischen Wind ins Genre. Layla ist als Heldin sehr vielschichtig, ebenso Roth, der eigentlich auf der falschen Seite steht, Layla aber doch immer unterstützt. Mehr davon!


Weitere Bücher:
Dark Elements Eiskalte Sehnsucht (Feb 2016)

Cover: Harper