Bild: Schandtaten Verlag
(Link vom 08.01.2013)

Emely studiert in Berlin Literaturwissenschaften und ist ein eher ernsthafter etwas verschlossener Mensch. Ihre beste Freundin Alex ist das genaue Gegenteil von ihr. Zu Emelys Freude zieht diese ebenfalls nach Berlin. Einziger Wermutstropfen : Sie zieht zu ihrem älteren Bruder Elyas.
In diesen war Emely mal fürchterlich verliebt, doch nach einem wunderbar zärtlichen Kuss ließ er sie damals eiskalt abblitzen. Seitdem gehen sich Emely und Elyas aus dem Weg.
Doch nun kommen die beiden durch Alex immer häufiger in Kontakt und Elyas beginnt hartnäckig sie anzubaggern und zu necken. Emely ist total genervt, aber tief im Herzen kann sie nicht ganz vergessen, dass sie mal unsterblich in Elyas verliebt war und langsam entdeckt sie neue Fassetten an ihm.
Parallel dazu wird sie von Luca angeschrieben, der sie auf der Uni gesehen hat und sich nicht getraut hat, sie anzusprechen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine reger Email Austausch, der sehr gefühlvoll ist.

ACHTUNG SPOILER (in weißer Schrift):
Ich bin der festen Überzeugung, dass Luca Elyas ist. Leider „outet“ er sich während dieses ersten Bandes gegenüber Emely nicht 🙁 

Die Gefühle von Emely sind wunderbar beschrieben und ich habe mich wieder wie Anfang 20 gefühlt 😉 Das Buch wurde nie kitschig, doch die Autorin hat wirklich eine einzigartige Erzählweise, so dass man sich fast wie Emely fühlt und sich super in sie hineinversetzen kann. Elyas geht einem auf die Nerven, doch so 100%ig kann man sich seiner Anziehungskraft nicht entziehen. Leider, aber wahrscheinlich absichtlich, schwenkt die Autorin nie zu Elyas Sichtweise. Das Buch war wundervoll zu lesen und hat mich ganz in seinen Bann gezogen. Neben Emelys „In-Sich-Gekehrtheit“, sticht noch ihre Schusseligkeit hervor, da sie auch ein kleiner Tollpatsch ist und ihr peinliche Dinge vor allem in Elyas Gegenwart passieren.

Leider, leider, leider hat die Geschichte ein offenes Ende und Autorin Carina Bartsch verweist auf Teil 2, der als ebook im Herbst 2012 und als gedrucktes Buch Anfang 2013 erscheinen soll.

Fazit: Wundervolles gefühlvolles Buch mit einem offenen Ende, daher ein halber Punkt Abzug, 4,5/5 Punkten.