Cover: Piper

Erschienen: März 2016
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 400 Seiten
ISBN: 978-3-492-28074-7
Buch: 12,99 EUR
Hier geht`s zur Seite von Piper

Das Finale nähert sich: Die ehemalige Auftragskillerin Gin ist fest entschlossen, Mab Monroe zu erwischen. Die gefährliche Feuermagierin hat sowohl Gin als auch ihre Schwester Bria ins Visier genomme. Um ihre Familie und Freunde zu schützen, sucht Gin nun einen Weg, die mächtige Magierin zu besiegen, koste es, was es wolle.

Schon über mehrere Bände hat sich diese Konfrontation angekündigt und in Spinnenbeute schenkt uns die Autorin jetzt dieses spannende Finale. Gin ist aufs höchste angespannt: Mab Monroe hat schon vor Jahren ihre Familie getötet und hat es nun auf ihre kleine Schwester Bria abgesehen. Gin ist bereit alles zu riskieren, um ihre Familie zu beschützen.


Damit bringt sie jedoch ihre Freunde gegen sich auf und auch Owen ist alles andere als begeistert, dass Gin ohne Rückendeckung loszieht. Die Beziehung zu Owen macht ebenfalls eine interessante Entwicklung durch, die mir gut gefallen hat.

Diesmal war für mich das Ende tatsächlich ungewiss, denn dass Mab die mächtigste Magierin ist mit sehr viel reiner roher Elementarkraft und vor allem, dass sich die sonst so abgeklärte Gin vor der Konfrontation fürchtet, haben auch mich ins Grübeln gebracht, ob wirklich alle die Konfrontation überleben.

Eine langersehnte spannende Konfrontation, die sich über mehrere Bände angekündigt hat. Gerade deshalb war die Erwartungshaltung sehr hoch und wurde auch „gut“ erfüllt. Es gibt 4 Sterne.

    

1) Spinnenkuss
 
2) Spinnentanz
3) Spinnenjagd
 
4) Spinnenfieber
5) Spinnenbeute
6) Spinnenfeuer (Aug 16)
7) Spinnengift (Mrz 17)