Cover: dtv

Erschienen: November 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 400 Seiten
ISBN: 978-3423740128
Buch: 12,95 EUR
Hier geht`s zur Seite von dtv

Vor 5 Jahren verlor Auburn mit 15 ihre erste große Liebe. Mit dem Schmerz hat sie langsam leben gelernt, obwohl die Vergangenheit sie immer noch verfolgt. Als sie durch Zufall Owen kennenlernt, glaubt sie, dass das Glück in ihr Leben zurückkehren könnte. Doch auch Owen hat seine Geheimnisse, die alles zu zerstören drohen, für das Auburn kämpft.

Ich muss gestehen, dass es einen Moment gedauert hat, bis „Love and Confess“ mich so richtig gepackt hat. Der Anfang hat mich zumindest neugierig gemacht, denn Owen ist als Künster tätig in seiner eigenen Galerie. Anonyme Geständnisse sind die Inspiration zu seinen Bildern, die auch teilweise im Buch abgedruckt sind. Ich fand das sehr faszinierend sowohl von der Idee als auch der Umsetzung.


Beide Protagonisten, sowohl Owen als auch Auburn haben eine Vergangenheit, die man nur als schmerzlich bezeichnen kann und die beide geprägt hat. Beide haben einen schweren Verlust erleiden müssen, der mich sehr berührt hat, teilweise sogar zu Tränen. Gerade in Auburns Fall schmerzt es, wie allein sie doch wirklich ist und wie wenig Freunde und Familie hinter ihr stehen.

„Love and Confess“ erzählt die schmerzliche Geschichte einer zarten Liebe, die mich allerdings erst ab ca. der Hälfte so richtig gepackt hat, dann aber zu 100 %, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ab da gab es so einige überraschende Wendungen und ich habe sehr mit beiden mit gefiebert. Die Geschichte wird sowohl aus Auburns als auch aus Owens Perspektive erzählt, was toll ist, um die Gedanken und Gefühle beider zu verstehen.

Wundervolle zarte Liebesgeschichte, die mich zu Tränen gerührt hat und die einfach unglaublich gefühlvoll von Colleen Hoover umgesetzt wurde.