Bild: Dreamspinner
Link vom 14.08.13

Erschienen: Juli 2013 bei Dreamspinner
Ausgabe: ebook
Seiten: 305
ISBN: 978-1-61372-830-7
Buch: 6,99 Dollar 
Hier beim Verlag bestellen

Nachdem ich über Dreamspinner Press und deren deutsche Übersetzungen „gestolpert“ bin, habe ich mir „Auf der Suche nach Zach“ runtergeladen und wurde mit einer schönen homoerotischen Liebesgeschichte belohnt.

Zach Tyler erlebte die Hölle auf Erden, denn er wurde entführt und jahrelang wie ein Hund gefangen gehalten und missbraucht. Als er endlich befreit werden kann, sind seine Eltern überglücklich, doch es ist ein langer Weg zurück ins Leben. Ob David, Zachs Freund aus Kindertagen, in den er sich kurz vor der Entführung verliebt hat, ihm zurück ins Leben helfen kann, muss sich erst zeigen…

Oje, was habe ich mit Zach gelitten! In Ausschnitten präsentiert uns Rowan Speedwell, welche Grausamkeiten Zach ertragen und unter welchen schlimmen Bedingungen er sein Leben bestreiten musste. Dieser Part ist jedoch sehr wichtig für die weiteren Entwicklungen und erklärt oft das spätere Verhalten von Zach. 
Während er anfangs gar nicht spricht, gibt es irgendwann einen zeitlichen Sprung von zwei Jahren. Zu dieser Zeit kehrt auch David wieder auf das Anwesen zurück, doch Zach hat seinen Albtraum noch lange nicht überwunden. Er versucht seine Frustration in schnellem gefühllosen Sex auszuleben. Dass dies nicht das Richtige ist, fängt er an zu bemerken, als er David wieder gegenübersteht.

Ich fand es wunderbar gefühlvoll, wie die beiden sich wieder einander annähern sowohl als Freunde als auch später als Paar. Dabei gibt es viele Missverständnisse zu überweisen und sehr oft steht ihre Beziehung auf der Kippe. Dabei macht Zach natürlich eine riesige Entwicklung durch, denn gaanz langsam legt er seine Ängste ab und bekämpft sie aktiv. Dies wird nur dadurch möglich, dass er David wahnsinnig liebt.
Besonders traurig fand ich, wie er einmal zu David sagt, er wisse gar nicht genau, was Liebe sei, aber er vermisse David, wenn er nicht da sei und fühle sich einsam ohne ihn, was ja auch schon eine Definition von Liebe ist.
Auch Zachs Beziehung zu seinen Eltern ist gestört, doch durch David kann er sich auch ihnen wieder annähern.

Die erotischen Szenen zwischen Zach und David sind recht explizit geschrieben, aber auch sehr gefühlvoll. Sie sind gut in die Geschichte eingebettet und ergänzen diese ohne überhand zu nehmen.

„Auf der Suche nach Zach“ ist für mich eine sehr schöne Liebesgeschichte und Zachs Kampf zurück in ein normales Leben hat mich sehr berührt. Wer gefühlvolle homoerotische Geschichten mag, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.

Bild: BirgitH/pixelio.de

Das könnte auch interessant sein:

Cowboy Waltz von Cameron Dane
Promises: Nur mit dir von Marie Sexton
Feuerteufel: Die Geschichte von Simeon und Usher von Nicole Henser