Ich habe wie viele andere so schrecklich gehibbelt bis endlich „Lover at Last“, die Liebesgeschichte von Blay und Quinn, erscheint. Die beiden machen sich das Leben aber auch schwer, vor allem Quinn war bis jetzt nicht sehr offen für eine feste Beziehung mit einem Mann.

Ich habe über das Wochenende sehr viel gelesen und habe nun 4/5 des Buches durch. Ach, es gibt wieder viel mitzuleiden, nicht nur mit Blay und Quinn. Auch Layla macht schwere Zeiten durch, ebenso gibt es tiefere Einblicke in Trez Leben (einer der Shadows) und auch die Bands of Bastards, allen voran Xhor, spielen eine größere Rolle. Schön fand ich auch die Geschichte zwischen Assail (in dessen Haus der Anschlag auf den König verübt wurde) und einem weiblichen Attentäter. Wie ihr seht, gibt es wieder einige Zwischenhandlungen; ich hätte mir den Fokus schon etwas mehr auf Blay und Quinn gewünscht, auch wenn alle Handlungsstränge interessant sind.
Jetzt fehlt mir nur noch das endgültige Happy End, denn die beiden sind sich schon näher gekommen 😉