Cover: drachenmond verlag

Erschienen: Mai 2016
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 380 Seiten
Buch: 14,90 EUR
ISBN: 978-3-95991-134-4
Hier geht`s zur Seite des Drachenmond Verlags

Arya ist eine hervorragende Kämpferin; sie bereitet sich darauf vor, die Leibwächterin ihrer besten Freundin Elena zu werden. Elenas Herkunft ist ein gut gehütetes Geheimnis.
Als Elena sich auf eine gefahrvolle Reise begeben will, bleibt Arya nichts anderes übrig, als sie zu begleiten. Dabei lernt sie auch Finn kennen, ihren Reiseführer, für den sie bald mehr empfindet. Doch als Elena in Gefahr gerät, muss sich Arya plötzlich entscheiden…

Arya und Finn hat mir richtig gut gefallen. Arya und ihre beste Freundin Elena gehen durch dick und dünn und vertrauen sich alles an. Nur Aryas Gabe ist für sie etwas, was sie vor ihrer besten Freundin verschweigt. 


Ein Großteil des Romans besteht aus der Reise durch das Königreich. Dabei lernt Arya nicht nur sich selbst besser kennen, sondern auch Finn, ihren Reiseführer. Die Gefühle entwickeln sich langsam und vorsichtig, was vor allem zu Arya gut passt, die niemandem schnell vertraut. Auch die anderen Charaktere sind sehr interessant gestaltet: Da wäre einmal Bero, der für sein Leben gerne kocht und der kleine Ilias, der die interessante Gemeinschaft vervollständigt und der bei Bero und Finn ein neues Zuhause gefunden hat.

Die Perspektive wechselt zwischen Arya und Finn hin und her, was ich immer spannend finde, denn man lernt so die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten kennen. Ab und zu wechselt die Perspektive aber auch zu einem mysteriösen „Er“, einer namenlosen Bedrohung für Elena und Arya.

So wird das letzte Viertel noch mal sehr spannend und abenteuerlich und die Freunde müssen zeigen, was in ihnen steckt. 

Eine spannende Reise durch ein fantasievolles Königreich, eine Kämpferin, die lernt sich selbst zu akzeptieren und eine zarte Liebesgeschichte zwischen interessant gestalteten Charaktern, das alles macht „Arya & Finn“ für mich aus.